• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Bank verteilt Spende statt Geschenke

11.12.2014

Nordenham Bei den Kunden der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham liegt in diesem Jahr ein Präsent weniger unter dem Christbaum. Das hat aber auch einen guten Grund: Die Bank verzichtet auf das Verteilen von Weihnachtsgeschenken an ihre Kunden und spendet stattdessen 2000 Euro an die neu gegründete „Hand in Hand“-Stiftung.

Unter dem Dach der Jade-Wirtschaftsraum Regionalstiftung, kurz JaWir, ist im November in Nordenham nach einer Vorlaufzeit von einem Jahr die Treuhandstiftung „Hand in Hand“ mit einem Stammkapital von 150 000 Euro gegründet worden. „Das Kapital ist bereits auf einen hohen sechsstelligen Betrag angewachsen“, freute sich Hilko Schütte bei der Vorstellung der Stiftung am Mittwoch in den Räumlichkeiten der Raiffeisen-Volksbank in Nordenham. Er ist Leiter der Bankfiliale in Nordenham und zugleich Gründungsmitglied dieser Stiftung. Vier Personen aus Nordenham und der Umgebung haben bisher einen Teil ihres Vermögens eingebracht.

Bei der „Hand in Hand“-Stiftung handelt es sich um eine freie Stiftung, sie ist also nicht zweckgebunden. „Das Augenmerk liegt auf gemeinnützigen, sozialen und mildtätigen Förderzwecken“, sagte Dr. Jens Rütters, Geschäftsführer der JaWir-Stiftung. Vermutlich Anfang 2016 werde das erste Mal Geld verteilt. Beträge in Höhe von 500 Euro sollen einzelnen Zwecken zugute kommen. „Wir wollen seriös und leise eine redliche Sache aufbauen.“

Leise im Hintergrund bleiben auch die meisten Stifter, wie Jens Rütters verriet: „Sie wollen ihr mühsam erspartes Vermögen in guten Händen wissen. Wir reden hier von erarbeiteten Lebensleistungen, die für die Stifter ein Opfer darstellen.“ Wer sein Geld einer Stiftung zur Verfügung stelle, könne es nämlich nicht einfach wieder zurückfordern. „Das Kapital wird vom Vorstand oder Beirat der Stiftung verwaltet“, erklärte Hilko Schütte.

Die Zusammenarbeit mit Stiftern lebe vom gegenseitigen Vertrauen. Oft seien es langjährige Kunden, die von der Bank angesprochen werden, ob sie sich vorstellen könnten, einen Teil ihres Vermögens einer Stiftung zugute kommen zu lassen.

Die JaWir-Stiftung stelle als Dach von 25 privaten Stiftungen eine bedeutende Fördereinrichtung in der Region dar. Gegründet wurde sie 1998 von den Genossenschaftsbanken Jever, Wilhelmshaven und Friesland.

Unter ihrem Dach stehen auch andere Stiftungen wie zum Beispiel die der Heimatgeschichte Wesermarsch und folgende Stiftungen aus Nordenham: Caritas, Mehrgenerationenhaus, Fussel, Bürgerhaus, Goethe-Gesellschaft und „Wir fördern Bildung“ (Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham).

Lars Herrmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.