• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Beachtliche Schau kommt bestens an

27.07.2006

STOLLHAMM STOLLHAMM - Ein sehr großes Fachpublikum auch von Landwirten aus der weiteren Region sowie Einheimische und Urlauber waren beeindruckt von der herausragenden Qualität der gestern auf der 96. Bezirkstierschau in Stollhamm zur Bewertung vorgestellten Tiere. Moderator Dieter Brockhoff sprach gegenüber der NWZ von einem ansprechenden Spiegelbild der Rindviehzucht.

Die Sommerhitze tat dem Erfolg keinen Abbruch. Nach Angaben von Geschäftsführer Frerk Allmers-Plump kamen gestern etwa 2500 Besucher zur Tierschau in Stollhamm – so viele, wie bei der 95. Schau vor zwei Jahren.

Auch Burchard Oetken, Vorsitzender des Tierschauvereins Stollhamm, zeigte sich sehr zufrieden: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und eine ganz gute Tierschau abgeliefert. Die Besucherzahl war zwar gleich wie vor zwei Jahren, wegen der Hitze war die Verweildauer aber kürzer.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreislandvolk-Vorsitzender Peter Cornelius sagte der NWZ: „Ich finde das hervorragend. Das ist auch ein Schaufenster der Wirtschaftskraft der Landwirtschaft – auch für die Touristen in Butjadingen. Und es ist ein Treffen der bäuerlichen Familien, die hier zusammenkommen.“

Der Geschäftsführer der Weser-Ems-Union, Dr. Josef Pott, sparte ebenfalls nicht mit Lob für die größte Tierschau in der Wesermarsch: „Hier sind sehr gute Tiere zu sehen.“

Die Preisrichter lobten durchweg die herausragende Qualität der zur Bewertung vorgestellten etwa 100 Kühe, der Kälber von fast 30 Jungzüchtern im Alter von drei bis 15 Jahren, der 50 Schafe und der 22 Pferde.

Auch die Organisation durch den Tierschauverein fand große Anerkennung. Besonders beeindruckend war der Einsatz von Platzwart Dieter Lübken.

Gestern auf der Tierschau in Stollhamm war auch die kleinste Rinderrasse der Welt (Dexter) zu sehen, präsentiert von Familie Behrens aus Ovelgönne und die kleinste Schafrasse (Ouessant) eines Züchters aus Cloppenburg.

Zum Begleitprogramm gehörten auch Vorführungen des Butjadinger Schäferhundevereins, der Reiterfamilie Tantzen aus Sachsen-Anhalt, der Zolls (Zollhunde), des Shetlandponygestüts von Axel Stegemeier aus Lemwerder und der Voltigiergruppe des Butjadinger Reitervereins in Stollhamm.

Über die Siegertiere der 96. Bezirkstierschau berichtet die NWZ gesondert.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.