• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Polizeiermittlungen dauern an
Zwei Tote bei Verkehrsunfall in Ovelgönne – Straße gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Ausbildung: Bei N-Ports ins Berufsleben gestartet

02.08.2013

Brake Vier neue Auszubildende sind am Donnerstag bei Niedersachsen Ports in Brake ins Berufsleben gestartet. Svenja Girnus und Jan-Philipp Hagemann lassen sich zur Industriemechanikerin beziehungsweise zum Industriemechaniker ausbilden. Reika Reil und Tobias Steenken haben sich für eine Ausbildung zur Elektronikerin und zum Elektroniker für Betriebstechnik entschieden.

Die neuen Azubis wurden am Donnerstag von Eduard Oswald, Ausbilder für die Industriemechaniker, und Uwe Deißner, Ausbilder im Bereich Elektrotechnik, begrüßt und erfuhren erst einmal alles Wissenswerte über ihren Ausbildungsbetrieb.

Industriemechaniker sind bei N-Ports dafür zuständig, dass die Maschinen und Anlagen wie etwa die Krane, die Schleuse und die Hochwasserschutztore stets betriebsbereit sind. Sie nehmen regelmäßig Funktionsprüfungen vor und reparieren die Anlagen, wenn diese Defekte aufweisen. Bohren, Schweißen, Fräsen und Drehen – all das werden die jungen Leute während ihrer dreieinhalbjährigen Ausbildung bei Niedersachsen Ports lernen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Aufgabe der Elektroniker ist die Installation und Wartung von allen elektronischen Bauteilen und Anlagen. Auch das Programmieren sowie das Konfigurieren und Prüfen von Automatisierungssystemen und Sicherungseinrichtungen werden die angehenden Elektroniker lernen.

Insgesamt beschäftigt Niedersachsen Ports zurzeit 19 Azubis. Zehn von ihnen werden Industriemechaniker und neun Elektroniker.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.