• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Berater sollen Lösung für Pferdestall finden

23.03.2010

RODENKIRCHEN Erhebliche Frostschäden haben den Reitern des Reit- und Fahrvereines Rodenkirchen im vergangenen Winter zu schaffen gemacht. Gleich zweimal seien die Pferdetränken eingefroren. Unter anderem das Wasserrohrleitungssystem, das sich als nicht frosttauglich erwiesen hat, war daher auch Thema bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Friesenheim.

Erfolge bei Wettbewerben

Der Vorstand bedauerte, dass die vor Winterbeginn eingeleiteten Maßnahmen nicht gewirkt hatten. Vorsitzende Sigrid Hofer entschuldigte sich bei den Mitgliedern und versprach Besserung. Sie berichtete zudem von einem untauglichen Lüftungssystem im Pferdestall, das trotz fachmännischer Beratung und einiger Baumaßnahmen zu Kondensierung von Wasser an der nicht isolierten Decke führte. Fachberater sollen nun nach Lösungen suchen.

Jugendwartin Carina Müller schilderte in ihrem Bericht die Erfolge der Reiter bei verschiedenen Wettbewerben und Prüfungen. Mit insgesamt 49 Platzierungen war Gerd Wehlau der erfolgreichste Reiter des Vereins und erreichte zum vierten Mal in Folge die Landesmeisterschaft im Springen. Die Dressurmannschaft erzielte beim Turnier in Rastede einen guten dritten Platz. Einen Kreismeistertitel in der LK5 sicherte sich Talke Kuck, ihre Vereinskollegin Stefanie Kröger kam auf den zweiten Platz. Unter den jungen Reitern waren Svea Fuhrken, Rabea Meyer, Kim Muschiol, Ina Wever und Lara Kadler besonders erfolgreich.

Bei den Vorstandswahlen wurden die Vorsitzende Sigrid Hofer, ihre Stellvertreterin Heidi Stallkamp, die Kassenwartin Petra Meyer und die Beisitzerin Maike Kaliske wiedergewählt. Jugendwartin Carina Müller wurde ebenso bestätigt wie Pressewartin Wiebke Lübben und Talke Kuck im Vergnügungsausschuss. Bettina Rathkamp und Nadine Fähnders werden einige Lehrgänge für die Dressur- und Springreiter organisieren, während Maike und Peter Kaliske die Weideorganisation übernehmen.

Arbeitsdienst am 27.März

Zu neuen Arbeitsdienstorganisatoren wurden Andrea Freibote, Wiebke Lübben, Kerstin Böttcher und Silvia Rösler bestimmt. Der nächste Arbeitsdienst findet am 27. März um 14 Uhr in der Reithalle statt. Zur Stärkung stehen für die Helfer dann auch Kaffee und Kuchen bereit. Weitere Arbeitsdienste sind für den 10. April um 10 Uhr und den 16. April um 14 Uhr geplant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.