• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Nicht nur die Anlieger sind sauer: Das sagt der Bürgermeister

02.10.2020

Berne „Es gibt überhaupt keine Kommunikation“: Nicht nur die Anwohner der Deichstraße haben die Nase gestrichen voll, das gilt auch für Bürgermeister Hartmut Schierenstedt: „Mit dem zuständigen Fachdienst aus dem Landkreis findet keine Kommunikation statt, wir bekommen auf unsere Anfragen keine Antworten.“

Auch für ihn entwickelt sich die Verkehrssituation an der Deichstraße zu einem Dauer-Ärgernis. Er weiß um die ständigen Geschwindigkeitsverstöße, er weiß um die 40-Tonner, die die Lastbeschränkung der Deichstraße ignorieren und immer wieder die für sie verbotene Route nehmen. Er weiß um die Verärgerung der Anwohner und hat dafür Verständnis. Nur eine Lösung hat Bernes Bürgermeister für das Problem nicht, weil es sich nunmal um eine Kreisstraße handelt.

Der jüngste Punkt auf der Liste der Verärgerungen: „Wir wurden bis heute nicht vom Landkreis darüber informiert, dass es während der Baustelle keine Schülerbeförderung gibt“, führte Schierenstedt in der jüngsten Ratssitzung aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Zuge dessen befanden sich mehr Kinder als sonst mit ihren Rädern auf der Deichstraße. Und dazu gesellten sich dann Lastwagen, die an der Warflether Kirche wenden mussten, weil sie trotz Verbots in die Deichstraße eingefahren waren. Diese Beobachtung hat auch Ratsherr Lars Steenken (SPD), selbst Anwohner der Deichstraße, gemacht und dokumentiert.

„Alle sind unruhig, alle sind sauer“, so Bürgermeister Hartmut Schierenstedt. Er selbst sei schon mit dem zuständigen Sachbearbeiter vor Ort unterwegs gewesen, um über eine Optimierung der Beschilderung zu sprechen: „Das war letztes Jahr. Es kommt nichts dabei herum.“

Die Deichstraße und die mangelnde Kommunikation seitens des Landkreises will Schierenstedt nun zum Thema der nächsten Bürgermeister-Runde machen – in der Hoffnung, dann etwas bewegen zu können.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Anja Biewald Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2308
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.