• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Zwei Straßen weiterhin gesperrt

21.05.2019

Berne Der Landkreis Wesermarsch repariert zurzeit die Entwässerungsanlagen (Rinnen) im Zuge der Deichstraße (Kreisstraße 217) in Teilabschnitten zwischen Motzen und der Ritzenbütteler Straße. Der Bauablauf sei durch eine alte Untergrundbelastung (gemauerte Klinkersteine) gestört worden. Diese müsse zunächst entfernt werden, um den neuen Aufbau der Fahrbahn einschließlich Rinnenanlage herstellen zu können, teilt der Landkreis mit.

Der Bereich von der Motzener Straße (Landesstraße 875) bis zur Industriestraße/Bardewischer Straße (K 218) bleibt daher gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt über die Motzener Straße, Industriestraße/Bardewischer Straße und umgekehrt.

Weiterhin werden die Entwässerungsanlagen der Ritzenbütteler Straße zwischen Ritzenbüttel und Lemwerder in Teilabschnitten wieder hergestellt. Die Umleitung erfolgt laut Kreisverwaltung über die Bardewischer Straße/Industriestraße/Stedinger Straße und umgekehrt. Die Vollsperrung dauert voraussichtlich bis Ende Juni. Für Radfahrer und Fußgänger gibt es keine Einschränkungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.