• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Hafenfest: Börteboote mit Vuvuzelas begrüßt

29.05.2017

Rodenkirchen Heiß, heißer, Absersiel. „Das Wetter heute ist einfach perfekt“, freut sich Bürgermeister Klaus Rübesamen. Und so lockte das Hafenfest am Samstag auch Scharen von Besuchern nach Absersiel. Rund um den kleinen Hafen war eine kleine Buden- und Zeltstadt aufgebaut, die den Besuchern jede Menge Abwechslung bot.

Viele Gäste suchten sich ein schattiges Plätzchen unter den hohen Bäumen, die eine Seite des Hafens säumen. Dort ließen sie sich nieder und genossen die sommerliche Stimmung direkt am Wasser. Einer der Höhepunkte des Hafenfestes war die Ankunft der Helgoländer Börteboote.

Fünf an der Zahl, angeführt von der „Oderik von Oederquart“, einem historischen Pfahlewer der Gemeinde Oederquart in Kehdingen im Alten Land, liefen nacheinander ein. Dabei wurden sie von den Besuchern lautstark mit Schiffshörnern, Tröten und sogar kleinen Vuvuzelas begrüßt. Nach und nach legten die Börteboote im Hafen an. Klaus Rübesamen dankte Jens Bode von der Schiffergilde Bremerhaven, der dafür gesorgt hatte, dass die Boote, die seit drei Tagen in Bremerhaven vor Anker liegen, das Hafenfest ansteuern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Massiv und seetüchtig

Die Helgoländer Börteboote sind zehn Meter lang, drei Meter breit, aus massivem Eichenholz gefertigt und hochseetüchtig, wie Moderator Dettmar Neels wissen ließ. In den Sommermonaten werden sie zum Ausbooten der Passagiere zwischen den Seebäderschiffen und der Helgoländer Landungsbrücke eingesetzt. Beim Hafenfest luden sie nun zu kleinen Rundfahrten ein.

Begonnen hatten die Feierlichkeiten am Vormittag mit einer maritimen Andacht. Für die musikalische Unterhaltung an diesem Tag sorgten der Shanty-Chor aus Rodenkirchen und die Plattrockband Van Veen aus Leer. Im Laufe des Nachmittags begann dann die amerikanische Versteigerung eines knallgrünen Strandkorbs.

Unterstützung erhielt Klaus Rübesamen dabei von Jutta Barghop. In ihrer Rolle als Elisabeth Kühn, einer Apothekerin aus dem Jahr 1920 in Seefeld, sammelte sie in einer Holzschatulle das Geld ein, das die Hafenfestbesucher für den Strandkorb zu zahlen bereit waren. Am Ende kam die Summe von 395 Euro zusammen, die an den Verein zum Erhalt der Börteboote geht.

Neben Jutta Barghop flanierten auch fünf freiwillige Müller der Seefelder Mühle in historischer Tracht über das Festgelände. Wer zwischendurch eine kleine Pause benötigte und dabei den Blick auf den Hafen genießen wollte, der konnte es sich auf einer der orangefarbenen Sommerliegen gemütlich machen und entspannen.

Maritimer Flohmarkt

Zum Rahmenprogramm gehörte ein maritimer Flohmarkt, bei dem alles angeboten wurde, was das Sammlerherz höher schlagen lässt. Zudem waren die Siedlergemeinschaft Rodenkirchen mit einem Luftkegelstand, der Bürgerverein Achterdorp mit einem Mini-Luftkegelanlage und die Johanniter-Jugend mit einer Hüpfburg dabei. An Ständen präsentierten sich der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Rodenkirchen, das Dielenschiff „Hanni“, das Bronzezeithaus Hahnen-knoop und der Anglerverein Stadland sowie die Touristikgemeinschaft Wesermarsch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.