• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Ausflug endet schon am Start

17.08.2018

Boitwarden Es sollte ein schöner Familienausflug werden, dazu stressfrei und umweltfreundlich. Mit dem „Wesersprinter“ sollte es von Boitwarden nach Bremerhaven gehen. Und das nicht ganz unvorbereitet: „Wir hatten vorab im Internet den Fahrplan aufgerufen und waren am Vorabend nochmal an der Haltestelle“, berichtet Marlene Muntau-Ripke. Ihr Ausgangspunkt: die Bushaltestelle Süddieksweg in Boitwarden. „Dort hing der Fahrplan aus. Der Plan war, mit dem Wesersprinter nach Bremerhaven und mit der Oceana zurück.“

Soweit die Theorie. In der Praxis entwickelte sich der Tag leider nicht so wie geplant: „Der Bus kommt, die Busfahrerin winkt uns genervt zu und fährt weiter“, schildert sie. „Wir stehen ratlos dort und konnten uns das nicht erklären.“ Zum Glück habe ein freundlicher Busfahrer des Wesersprinters Richtung Oldenburg angehalten und die Familie aufgeklärt, dass die Bushaltestelle seit dem 1. August nicht mehr angefahren werde. „Es wäre sicherlich hilfreich, wenn das an der Haltestelle zu erkennen gewesen wäre.“

Ist es auch, aber nur beim genauen Hinsehen: Auf dem Haltestellenschild ist die Linie 440 abgeklebt. Im Fahrplan, der im Schaukasten aushängt, ist der Wesersprinter aber weiterhin vertreten – stündlich im Wechsel nach Blexen und Bremerhaven.

„Es wäre sicherlich kein Problem gewesen, uns mitzunehmen“, hätte sich die Brakerin etwas mehr Kundenorientierung gewünscht. „So blieb ein trauriges Kind von vier Jahren mit seiner Mutter und ihren Großeltern stehen – am Geburtstag ihres Opas.“

„Bei einer Buslinie wie dem Wesersprinter erwarten die Fahrgäste schnelle Fahrzeiten“, erklärt Eckhard Spliethoff, Pressesprecher des Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) die Änderungen. „Um dieses Ziel zu erreichen, werden Ein- und Aussteigerzahlen erhoben und Haltestellen, an denen kaum Fahrgäste ein- oder aussteigen aus der Bedienung gestrichen.“ Als Ergebnis dieser Erhebung wurde neben der Haltestelle Süddieksweg auch die Haltestellen Finkenburg, Oldenbrok Naber, Oldenbrok Renkenhellmer, Oldenbrok Betonstraße und Oldenbrok Alte Gemeinde aus dem Fahrplan genommen. Die Gesamtfahrzeit habe sich indes nicht geändert, ergänzt Stefan Bendrien vom Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) auf Nachfrage. Da es besonders in Hauptverkehrszeiten vor allem in Oldenburg aber immer wieder Probleme mit der Einhaltung des Fahrplans gegeben habe, seien einige Haltestellen gestrichen worden. Diese Entscheidung seien vom ZVBN mit dem Landkreis getroffen worden.

Er liefert auch eine Erklärung dafür, dass die Fahrpläne nicht ausgetauscht waren. Da an der Haltestelle auch Busse der Verkehrsbetriebe Wesermarsch (VBW) verkehren, seien diese vereinbarungsgemäß für den Austausch der Fahrpläne zuständig.

Das Elsflether Busunternehmen Gebken & Gerdes, das das so genannte Linienbündel Süd zum 1. August übernommen hat, kündigte nach der Anfrage der NWZ an, Hinweise an den Haltestellen anzubringen, die nicht mehr vom Wesersprinter angefahren werden. Die waren Donnerstagmittag auch angebracht, der alte Fahrplan mit Wesersprinter hing allerdings auch noch.

Das Busunternehmen sowie der ZVBN entschuldigen sich ausdrücklich für das Verhalten der Busfahrerin. Zwar dürfe diese streng genommen an einer Haltestelle, die für ihren Bus nicht genehmigt sei, nicht anhalten. Im Sinne der Kundenfreundlichkeit werde dies in der Regel aber dennoch getan – „auf Risiko der Fahrer“, wie Stefan Bendrien betont.

Einen schönen Tag hat die Familie dennoch erlebt: Statt mit dem Bus ging es mit dem Auto nach Bremerhaven. Und das blieb – weil die Schiffsfahrt nicht gestrichen werden sollte – dort stehen. Am nächsten Tag hat es der Familienvater abgeholt – und stand zwei Stunden im Stau.

Im Internet war Marlene Muntau-Ripke übrigens auf eine alte Fahrplanseite gelangt. Grund zu zweifeln hatte sie wegen des Fahrplans an der Haltestelle aber nicht.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.