• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Stichwahlen in drei Gemeinden entschieden
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Wahlen In Westerstede, Rastede Und Molbergen
Stichwahlen in drei Gemeinden entschieden

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Im Angebot: Blumige Bomben

29.04.2019

Brake Die Bomben, die man bei den Schülern der Arbeitsgemeinschaft Green Age des Braker Gymnasiums kaufen konnte, kann man getrost über den Zaun werfen. Oder in den Garten. Oder auf einen Grünstreifen. Der Inhalt: schön harmlos.

Den ganzen Tag über waren die Jugendlichen beim ersten Braker Fair- und Regionalmarkt am Sonntag damit beschäftigt, aus feuchter Bioerde und Samen für insektenfreundliche Pflanzen Saatbomben zu formen und diese an die Kunden zu bringen – verbunden mit der Aufforderung, die Bomben dort zu platzieren, wo sonst nichts blüht. So haben die Green-Age-Schüler die Idee der Veranstaltung im Zeichen von fairem Handel, Nachhaltigkeit, Umwelt- und Naturschutz für sich interpretiert. Und mit einer weiteren Idee: der Anfertigung kleiner Insektenhotels zum Mitnehmen.

Und so ging es an vielen Ständen in den Pagodenzelten zu, die die Kaje schmückten: Es wurde gebastelt, experimentiert, altes Zeug recycelt, aus Müll Neues erschaffen, gebummelt, gekauft, geschlickert und geschlemmt.

Und dabei hatte die Premiere des Fair- und Regionalmarktes gar nicht gut angefangen: nämlich mit strömendem Regen am Vormittag, so dass bei Organisator Uwe Schubert von der Stadt Brake schon schlechte Laune drohte. Aber schon am frühen Nachmittag strahlte er Zufriedenheit aus: Die Sonne lachte und mit der Sonne kamen auch die Besucher zahlreich zur Kaje. Auftakt gelungen. Man darf auf eine Wiederauflage der Veranstaltung hoffen: „Vielleicht nicht jedes Jahr, aber alle zwei Jahre. Und wir haben heute viel gelernt, was man wie machen kann“, so Schubert, während drumherum die Kunden an den ansprechend gestalteten Auslagen gleich mehrerer Eine-Welt-Läden stöberten. Hier gefielen die handgetöpferte Schüsseln und Tassen, dort mundeten selbst gemachte Konfitüren, Brot und Kuchen. Und bei Lena Eisenbrei von der Senfonie Wilhelmshaven stippten die Besucher Brot in diverse Senfsorten – von süß bis kräftig: „Es war ein guter Tag, eine schöne Veranstaltung“, resümierte sie. Und auch am Kuchenstand ein paar Meter weiter herrschte Zufriedenheit: ausverkauft.

Gefachsimpelt wurde im Zelt des Repair-Cafés aus Bremerhaven: Welches Kabel gehört wohin? Wann lohnt eine Reparatur für welches Gerät? So hatte Bettina Gras aus Frieschenmoor ihren Kaffeevollautomaten beispielsweise schon aufgegeben, dann aber in der Zeitung vom Repair-Café beim Fair- und Regionalmarkt gelesen. Sie lieferte den Patienten an und Handwerker Bernhard Nordhusen konnte helfen: Das Mahlwerk für die Kaffeebohnen war verstopft. Gemeinsam wurde das Gerät auseinandergebaut und wieder in Ordnung gebracht – auch so funktionieren Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Und was gab’s noch? Tanz, Live-Musik, Getränke im Sonnenschein, reichlich Informationen und Mitmachaktionen im Rahmen der zusätzlich angeschlossenen Veranstaltung Klimaschutzanker des Regionalforums Unterweser, bei der sich die Landkreise Cuxhaven und Wesermarsch sowie die Stadt Bremerhaven für den Klimaschutz in der Region einsetzen.


Mehr Bilder gibt es unter   www.nwzonline.de/fotos-wesermarsch 
Ein Video sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Anja Biewald Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2321
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.