• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Grüne, FDP und UW halten an Nein fest

29.05.2018

Brake Die Kreistagsfraktionen von Grünen, FDP und UW lehnen ein Deponieren von freigemessenem Abfall aus dem Rückbau des Kernkraftwerks Unterweser auf der Deponie in Käseburg ab. In einem Antrag an den Landkreis begründen sie dies mit der aus ihrer Sicht fehlenden Eignung der Deponie. Sollte diese in der derzeit laufenenden Prüfung dennoch festgestellt werden und eine Lagerung genehmigt werden, soll die Verwaltung eine Klage prüfen. In dem Resolutionsentwurf wird die Kreisverwaltung auch aufgefordert die Annahmepflicht von freigemessenem, schwach strahlenden Abfall zu prüfen. Es dürfe „keine neue Quelle für radioaktive Strahlung entstehen“, heißt es zudem. Der Antrag ersetzt einen Dringlichkeitsantrag vom 5. März. Die Mehrheit im Kreistag hatte seinerzeit die Dringlichkeit nicht gesehen und den Antrag deshalb abgelehnt.

Behandelt wird der Antrag in der gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Bauen, Kreisentwicklung, Landwirtschaft und Umwelt und des Betriebsausschusses Abfallwirtschaft an diesem Mittwoch, 30. Mai. Im BBZ, Gerd-Köster-Straße 4, werden ab 16.30 Uhr zahlreiche Experten teilnehmen und zum Thema sprechen. Auch Fragen der Bürger sind vorgesehen. Die „Bürgerinitiative DepoNIE“ hat dem Landkreis im Vorfeld einen ausführlichen Fragenkatalog zukommen lassen.

Markus Minten
Redaktionsleitung Brake
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2301

Weitere Nachrichten:

FDP | Kreistag | Abfallwirtschaft | Bürgerinitiative

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.