• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Markt ist so bunt wie der Herbst

07.10.2019

Brake Hanna (5) und Katharina (4) stellten sich einer ganz besonderen Aufgabe: Am Stand des Kreislandfrauenverbandes Wesermarsch bastelten sich die Mädchen einen Kartoffelprinzen. Mit Krone und Umhang durften die Prinzen mit den Schwestern dann nach Hause.

Der Duft von frischen Waffeln und Kartoffelpuffern zog am Samstagmorgen durch die Fußgängerzone. An den Ständen des Braker Herbstmarktes, organisiert von den Landfrauen und dem Landvolk, bildeten sich schnell lange Schlangen. Und die Besucher kauften gern ein: Marmelade, selbst gemachtes Brot, Liköre, gehäkelte Mützen, Patchwork-Einkaufstaschen, Kerzen und vieles mehr. Die Produkte der Landfrauen waren wieder sehr beliebt. Vor allem die Herbstkränze in vielen verschiedenen Ausführungen fanden reißenden Absatz.

Die Kinder hatten indes große Freude daran, die Tiere auf dem Markt zu streicheln. Und davon gab es jede Menge: ein Kälbchen, Kaninchen, Schafe und Mini-Shettys.

Auf dem Herbstmarkt, der in diesem Jahr unter dem Motto „Altes Gemüse neu entdeckt“ stand, herrschte von Beginn an großer Andrang. Alle Standbetreiber freuten sich, dass die Sonne schien und die Regenwolken der vergangenen Tage vertrieben hatte.

Mit musikalischer Begleitung von Dirk Brüers am Akkordeon wurde die Erntekrone, die bis zu diesem Tag im Kreishaus hing, in die Fußgängerzone getragen. Dort wurde sie direkt neben der Gemüsepyramide aufgehängt. Die Gemüsepyramide, die mit vielfältigem Obst und Gemüse der Saison sowie selbst gemachten Geschenkideen vom Landfrauenverein Rodenkirchen kreiert worden war, bot einen tollen Anblick.

Brakes Bürgermeister Michael Kurz (SPD) verwies auf die vielen tollen regionalen Produkte, die an den Ständen angeboten wurden. „Dies entspricht ganz dem Fairtrade-Motto unserer Stadt, nämlich nachhaltig und regionalbewusst einzukaufen“, sagte Kurz.

„Der Herbst bietet eine Vielfalt an Farben, die sich hier an den Ständen in den tollen Produkten widerspiegeln“, fand die stellvertretende Landrätin Ursula Schinski (SPD) lobende Worte. Der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Thümler appellierte an die Gäste, auch weiterhin an Traditionen festzuhalten und wünschte den Besuchern für den folgenden Sonntag ein schönes Erntedankfest.

Dr. Karsten Padeken, Vorsitzender des Landvolkverbandes Wesermarsch, lobte die langjährige gute Zusammenarbeit mit den Landfrauen, mit denen jedes Jahr der Braker Herbstmarkt organisiert wird.

Was die Maisernte angeht, warb der Vorsitzende um Verständnis, da diese noch nicht abgeschlossen ist. „Wir werden dann auch alle Straßen wieder reinigen“, versprach er. Derzeit plage die Landwirtschaft eine große Unsicherheit im Hinblick auf die Zukunft, gerade was den Klima- und Artenschutz angehe. „Nutzen Sie die Gelegenheit heute und kommen Sie mit den Landwirten ins Gespräch“, animierte er die Besucher.

„Wir haben schon immer nachhaltig und gesund gelebt“, unterstrich Ute Cornelius, die Vorsitzende des Kreislandfrauenverbandes Wesermarsch. Dieser sei eine starke Gemeinschaft in der Wesermarsch mit rund 1200 Mitgliedern.

Nach der offiziellen Eröffnung ließen Mitglieder der Hegeringe Stadland, Brake und Stedingen die Jagdhörner erklingen, bevor die Abbehauser Tanzgruppe die Besucher mit mehreren Tänzen erfreute. Im Laufe des Vormittags sorgte auch die Akkordeongruppe Melodia aus Brake für Unterhaltung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.