• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Serie: Student wird zum Käse-Experten

15.01.2020

Brake Seit einigen Wochen erst ist Matthias Fader mit seinem Käsestand auf dem Braker Wochenmarkt und schon jetzt begeistert. „Es gefällt mir sehr gut“, sagt der 39-Jährige. „Die Menschen sind wirklich sehr freundlich. Sie bedanken sich, dass wir mit unserem Stand hier sind.“

Aus über 120 Sorten Käse können die Kunden bei Matthias Fader und seinen Mitarbeitern wählen – bei dieser Fülle hilft das Team gern mit ausführlicher Beratung. Auch ein Nusssortiment hat man am Stand im Angebot.

Sein Wissen über Käse hat Fader sich selbst über die Jahre angeeignet. Er hatte als Student als Aushilfe an einem Käsestand auf dem Oldenburger Wochenmarkt gearbeitet. „Ich habe das Geschäft dann übernommen und mich selbstständig gemacht“, erzählt er. Früher habe er sich mit Käsesorten nicht besonders ausgekannt. Aber: „Ich habe schon immer selbst gern Käse gegessen“. An seinem Stand bietet er jetzt Sorten an, die es im Supermarkt nicht unbedingt gibt. „So stehe ich mit den Discountern nicht in Konkurrenz“, sagt der 39-Jährige.

Auf dem Braker Wochenmarkt steht der Käse- und Nussstand jetzt immer mittwochs. Um fünf Uhr morgens steht Fader dafür an den Wochentagen auf, samstags sogar um vier Uhr. „Sonntags schlafe ich bis 7 Uhr, danach ist Familienzeit.“

In Brake ist an seinem Stand ordentlich Betrieb. „Wir verkaufen im Winter mehr als im Sommer“, verrät Matthias Fader. „Bei kaltem Wetter essen die Leute mehr.“

Für die NWZ-Leser hat er noch ein richtiges Wintergericht parat. „Ich koche nie nach Rezept, da ich immer das verwerte, was wir noch übrig haben. Wir bekommen von einem Gemüsehändler nach Feierabend immer die Stücke, die sich nicht mehr verkaufen lassen, aber zu schade zum Wegwerfen sind“, erzählt er. „Genauso verwerte ich den Käse, der abgelaufen, aber noch gut ist. Alles was wir nicht mehr selbst essen können, bekommen dann noch die Kaninchen oder die Hühner.“

Friederike Liebscher Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2321
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.