• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Jagd: Nutrias und Gänse haben sich erheblich vermehrt

26.03.2018

Brake /Sürwürden Brakes Hegeringleiter Karsten Korpis hatte bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Kiek mol rin“ in Sürwürden eine gute Nachricht: Der Mitgliederbestand ist auf 120 angewachsen. Nachwuchssorgen habe der Hegering derzeit nicht.

In seinem Jahresbericht erinnerte Karsten Korpis an die Ferienpassaktionen in Brake und Rodenkirchen, die guten Zulauf hatten. Daher wird die Aktion auch in diesem Jahr wieder angeboten. Die Öffentlichkeitsarbeit soll dazu in diesem Jahr noch weiter ausgebaut werden, auch mithilfe des Infomobils. Einen Teil der Vereinsarbeit wird in diesem Jahr dem Schutz des Niederwildes gelten. Dazu sollen Kastenfallen installiert werden.

Die übergeordneten Verbände werden ab 2019 die Beiträge, die sie pro Mitglied einziehen, um 20 Euro erhöhen. Dies wollen die Hegeringe auf die Mitglieder umlegen. Der Hegeringleiter lud die Mitglieder zudem für den 9. Juni ein, sich von 9 bis 12 Uhr am Tontaubenschießtraining auf der Schießanlage in Burwinkel mit einem externen Trainer zu beteiligen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Mitglieder hörten von den Erfolge im Schießsport auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene. Der vorgetragene Streckenbericht wurde von den Jagdhornbläser entsprechend verblasen. Hegeringleiter Karsten Korpis und sein Stellvertreter Jörg Fasting ehrten die langjährigen Mitglieder Wilfried Blohm (50 Jahre), Siegrid Kelling, Karsten Korpis und Jens Reiners (25 Jahre). Für die Jagdhornbläser nahm die Ehrung Heidi Spiekermann vor. Sie zeichnete Georg Schau für seine 40-jährige Mitgliedschaft aus.

Kreisjägermeister Bernhard Martens informierte die Anwesenden über aktuelle Jagdthemen. Er berichtete über die geplante Novellierung der Jagdzeitverordnung. Martens führte unter anderem an, dass die Schonzeit für Schwarzwild, unter der Maßgabe des Mutterschutzes, aufgehoben sei. Auch im Hinblick auf die Jagdzeit für Blessgänse soll sich etwas ändern. Vor allem die Landwirte leiden unter der Verkotung durch Tausende dieser Tiere, die zurzeit auf den Weiden Rast machen.

Nach dem offiziellen Teil berichtete Heiko Fitz von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen über Nutrias, die sich in den vergangenen Jahren erheblich vermehrt haben. Auch in Niedersachsen und insbesondere der Wesermarsch wurden Nutrias gesichtet und gezählt.

Der Wolf sei ebenfalls weiter im Landkreis Wesermarsch auf dem Vormarsch. Zurzeit, so der Kreisjägermeister, gebe es in Niedersachsen 19 Wolfterritorien mit 15 Rudeln. In der Wesermarsch werden die bisherigen zwei Wolfsberater auf künftig vier aufgestockt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.