• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Lahme Leitungen werden wieder schnell

22.11.2018

Brake Viele Bürger und Geschäftsleute in Brake – und in anderen Regionen der Wesermarsch auch – sind derzeit vom schnellen Internet abgehängt. Der Grund: die Vergabe des Vectoring-Ausbaus im Nahbereich. Der ist nur jeweils von einem Anbieter zu machen, Kunden des anderen schauen in die Röhre. Sie müssen mit einer geringeren Bandbreite leben.

In Brake besteht jetzt allerdings Hoffnung auf ein baldiges Ende des Dilemmas: „Ab Ende Januar gibt es in den Bereichen von Brake, in denen die Telekom vorübergehend nur langsame Internet-Zugänge anbieten kann und die EWE ebenfalls keine schnelleren Angebote macht, wieder schnelle Datenleitungen“, berichtet Claus Plachetka. Der CDU-Ratsherr und Inhaber des Braker IT-Unternehmens „aipi“ hatte im Stadtrat und zuletzt auch auf Kreisebene als fachkundiger Bürger im Ausschuss auf die Missstände hingewiesen. Die NWZ hatte ausführlich berichtet.

Vermittlungsstellen und Rufnummern

Drei Vermittlungsstellen gibt es im Braker Stadtbereich: eine in der Mitte, eine im Norden und eine im Süden. Die Identifizierung der Ortsvermittlungsstellen ist laut Plachetka in Brake recht einfach, denn die ersten Ziffern der Braker Telefonnummern entstammen größtenteils dem ehemaligen analogen Vermittlungsnetz. Früher begannen die Rufnummern aller Anschlüsse einer Vermittlungsstelle mit der gleichen Ziffer: im Süden mit der 7, im Norden mit der 8 und in der Mitte wurden die Ziffern 1 bis 6 genutzt. Bei der Einführung von ISDN in den 90er Jahren wurden Rufnummern mit einer 9 am Anfang vergeben.

Heutzutage werden neu vergebene Nummern in einem Ortsnetz nicht mehr geografisch verteilt. Die Bundesnetzagentur weist den einzelnen Anbietern stattdessen eigene Rufnummernbereiche zu. Mit dem Umbau des Netzes auf die IP-Technologie und der Abschaltung von alten ISDN- oder Analoganschlüssen sind die historischen Vermittlungsstellen heute nur noch Knotenpunkte, in denen Leitungen zusammenlaufen. Ein klassisches Vermitteln von Anrufen findet damit dort nicht mehr statt.

Die EWE habe sich dafür entschieden, direkt nach der Umstellung anbieterneutral VDSL-Verbindungen auf den Leitungen zuzulassen, erläutert Plachetka. „Damit profitieren die Kunden beider Unternehmen von der neuen Vectoring-Technik, denn nach der Umstellung sind teilweise höhere Bandbreiten verfügbar als vorher.“

Die – so der Fachbegriff – A0-Nahbereichsmigration im Bereich der Vermittlungsstellen Boitwarden, Poggenburger Straße und Grenzstraße auf die EWE wird laut Plachetka Ende Januar 2019 abgeschlossen sein. Bis dahin sind alle Kunden der Telekom auf langsamere ADSL-Anschlüsse umgestellt. „Direkt nach dem Abschluss der Migration können Kunden beider Unternehmen VDSL-Vectoring-Anschlüsse in Betrieb nehmen“, so Plachetka. „Für Telekom-Kunden gibt es einen so genannten ,Zuhause Start‘-Tarif, der die Infrastruktur der EWE nutzt.“ Kunden, die auf die Vectoring-Technologie (die Bandbreiten von bis zu 100 Mbit pro Sekunde erlaubt) wechseln wollen, müssten allerdings einen Tag vollständige Unterbrechung der Leistung einplanen. Gleiches gelte bei einem Wechsel von der Telekom zur EWE.

Die Migration der direkt an die Vermittlungsstellen angeschlossenen Anschlüsse wird laut Plachetka in der Grenzstraße am 22. Januar, in der Poggenburger Straße am 25. Januar und am 29. Januar in Boitwarden abgeschlossen sein. Am Folgetag werden die neuen Anschlüsse bereits schaltbar sein. Kunden der Telekom können bereits jetzt die Anschlüsse beauftragen.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.