• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Zusatzqualifikation in Brake: Bedarf in der Palliativmedizin steigt

03.04.2021

Brake Das St.-Bernhard-Hospital in Brake darf nun Assistenzärzte zu Palliativmedizinern ausbilden. Eine entsprechende Weiterbildungsermächtigung hat das Krankenhaus nun erhalten, berichtet Krankenhaussprecherin Maxi Krahl. Dr. med. Anemone Finck leitet die Palliativstation im Braker Krankenhaus. Die heute 43-Jährige kam im Mai 2018 an das St.-Bernhard-Hospital. Seitdem ist sie dort als leitende Oberärztin in der Abteilung Innere Medizin II – Hämatologie und internistische Onkologie tätig. Im Februar 2019 wurde die Palliativstation unter ihrer Leitung eröffnet, erzählt die Ärztin.

Konzept und Antrag

Um Palliativmediziner ausbilden zu können, muss ein entsprechender Antrag bei der Ärztekammer in Hannover gestellt werden. Dafür müssen die Ärzte ein ausgearbeitetes Weiterbildungskonzept vorlegen. Im Antrag muss der leitende Arzt (Dr. Anemone Finck) und ein Vertreter (Dr. Thorsten Austein) festgelegt werden. Das Leistungsspek-trum der Abteilung, die Anzahl der durchgeführten Therapien, die Anzahl der Patienten, die Anzahl der Betten und Ausstattung sowie der Personalschlüssel müssen dargelegt werden, erläutert Maxi Krahl.

Der Antrag wurde geprüft und relativ schnell genehmigt, freut sich Anemone Finck. Denn der Personalbedarf in der Palliativmedizin steigt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dauer sechs Monate

Die Weiterbildung zum Palliativmediziner dauert sechs Monate. Zusätzlich muss ein Grundkursus von 40 Stunden abgeleistet werden. Am Ende der Weiterbildung findet eine Prüfung bei der Ärztekammer statt, sagt Anemone Finck. Die Ausbildung kann bereits während der Assistenzarzt-Zeit stattfinden. Die Prüfung zur Zusatzqualifikation kann aber nur in Ergänzung einer Facharztkompetenz abgelegt werden, sagt Maxi Krahl.

Die Palliativstation

Die Palliativstation im St.-Bernhard-Hospital verfügt über fünf Betten. Rund 70 bis 80 Patienten, die schwerst und unheilbar krank sind, werden dort im Jahr betreut. Auf der Palliativstation gehe es darum, körperliche Beschwerden, wie Atemnot oder Schmerzen zu lindern, berichtet Anemone Finck. Die Ärzte und Pfleger versuchen alles, um die verbleibende Lebenszeit jedes Menschen so selbstbestimmt und beschwerdefrei wie möglich zu gestalten. Auch die Angehörigen versucht das Team aufzufangen.

Dr. med. Anemone Finck BILD: St.-Bernhard-Hospital
Dr. med. Anemone Finck BILD: St. Bernhard Hospital

Ausgezeichnete Ärztin

Dr. med. Anemone Finck wurde von Focus Gesundheit als Onkologin im Landkreis Wesermarsch empfohlen. Die Auszeichnung basiert auf Befragung und Empfehlungen von Ärzten. So war die Braker Ärztin von der Auszeichnung selbst überrascht worden. Die Empfehlung gilt für ein Jahr.

Die Arbeit auf der Palliativstation sei zum großen Teil auch Gesprächsarbeit, sagt Anemone Finck. „Wir gehen auf alle Bedürfnisse, ob körperlich, geistig oder psychosozial, ein“, sagt sie. Die Frage, wie es weitergehen kann, ob der Patient zu Hause weitergepflegt, an das Palliativnetzwerk vermittelt wird, auf der Station bleibt oder ein geeigneter Hospizplatz gesucht werden soll, wird geklärt.

Das St.-Bernhard-Hospital kann nur einen Assistenzarzt zurzeit zum Palliativmediziner weiterbilden. Interessierte können sich unter bewerbung@krankenhaus-brake.de melden. Informationen gibt es unter Telefon  04401/105142. Eine Hospitanz vorab ist möglich.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Merle Ullrich Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2305
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.