• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Freisprechung: Braker setzt sich mit Note 1,8 an Spitze

29.06.2010

BRAKE Für besonders hervorragende Leistungen wurde Michel Czerny bei der Freisprechung der Gärtner und Gärtnerinnen, die in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ihre Ausbildung abgeschlossen haben, geehrt. Der Braker, der in Nordenham bei Garten- und Landschaftsbau K. W. Siefken gelernt hat, war mit der Gesamtnote 1,82 der Prüfungsbeste und stach damit aus der Gruppe der 49 erfolgreichen Prüflinge der Region hervor.

Als Vertreter der Niedersächsischen Landwirtschaftskammer (LWK) gab Erich Harms bekannt, dass damit im Einzugsbereich 82 Prozent der Kandidaten bestanden hätten. Mit diesem Ergebnis wären alle „sehr zufrieden“, sagte Harms bei der Freisprechungsfeier im Betrieb Korpis in Hammelwarder Außendeich, auf der er mit der niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Astrid Grotelüschen und dem Verbandsvorsitzenden Uwe Krebs die Zeugnisse übergab.

Außer den frisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen waren auch Angehörige und Prüfer bei der Freisprechung dabei. Czerny wurde auch von seinem Geschäftsführer Frerk Siefken und seinem Ausbilder Stephan Deberding geehrt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Ehrengäste begrüßte Gastgeber Bernhard Korpis außer Grotelüschen und Krebs auch Ovelgönnes Bürgermeister Thomas Brückmann sowie Mitglieder der LWK. Korpis selbst ist Regionalvorsitzender des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen.

Während Brückmann Grüße vom Rat seiner Gemeinde und der Stadt Brake überbrachte, bekannte sich Grotelüschen als begeisterte Hobbygärtnerin und fühlt sich daher dem Berufsstand verbunden. Ein abwechslungsreiches Spektrum präge das Berufsbild des Landschaftsgärtners. „Die Verbundenheit mit der Natur und die Gestaltung sind die Markenzeichen“, sagte die Ministerin. Es sei ein vielseitiger Beruf mit Zukunft. Außer dem breiten Pflanzenspektrum wird mit unterschiedlichen Materialien wie Holz, Wasser und Metall gearbeitet, auf der Landschaftsbaustelle sind diese Handwerker meistens im Team unterwegs. Die Zahl der Beschäftigten in diesem Bereich ist zuletzt kontinuierlich gestiegen. Lebendiges Grün habe einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft, so Grotelüschen.

Die Ministerin erklärte, dass „wir im Wirtschaftsland Deutschland von den Fähigkeiten leben, die Menschen vermitteln. Diese müssen ständig erweitert werden.“ Die neuen Gesellinnen und Gesellen hätten nun den ersten Schliff wie bei einem Rohdiamanten bekommen. „Ich hoffe, dass viele weitere Facetten hinzukommen“, so Grotelüschen, die den erfolgreichen Absolventen mit den Worten gratulierte: „Sie sind nun drei Jahre kultiviert worden – und Sie sind gut gewachsen.“

der Region haben ihre Ausbildung bestanden: Rene Abel, Melanie Ahrens, Melanie Baalmann, Maximilian Blohm, Ulf Börchers, Christoph Bruné, Patrick Conrads, Michel Czerny, Jens Denekas, Kristof Derke, Benjamin Deux, Dennis Dünnemann, Bernhard Elschen, Matthias Freese, Manuel Geiken, R. M. Ashoka Gunasinghe, Mirko Hammiediers, Armin Haßfurther, Niklas Hempen, Ernst-Holder Hollatz, Stephan Horstmann, Fabian Kahler, Jannis Keßler, Adrian König, Carl-Heinrich Leffers, Patrick Leinigen, Johannes Lüschen, Markus Manthey, Patrice Meßjetz, Falco Meyer, Karsten Meyer, Tobias Pelz, Rui Diogo Pires Dos Santos, Chris Rabe, Eike Marian Sander, Florian Schade, Andre Schönig, Hendrik Schröder, Stefan Sevenich, Onno Sitnikow, Volker Spohler, Nicolas Staab, Andre Stellmann, Moritz Thiel, Karl Christian Tödtmann, Sascha Trenkamp, Simon Andreas Tröppel, Florian Waten, Björn Wybrands

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.