• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Bürgerstiftung beschenkt Vereine

05.11.2012

Ovelgönne Die Bürgerstiftung Ovelgönne hat am Sonnabend Erlöse aus dem Stiftungskapital ausgeschüttet. Gefördert werden dieses Jahr acht Vereine und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kinder- und Jugendarbeit und Heimatpflege. Gleichzeitig wurde ein Stiftungsforum abgehalten, bei dem über die Aktivitäten in den letzten zwei Jahren berichtet wurde.

Seit der Gründung der Stiftung im Juni 2010 und der kurz darauf erfolgten Anerkennung als gemeinnützige Stiftung haben die Mitglieder von Stiftungsrat und Vorstand keine Mühen gescheut, das Stiftungskapital zu erhöhen, um dadurch höhere Erlöse zu erzielen. So hatte man sich 2011 mit einem Informationsstand auf dem Ovelgönner Pferdemarkt beteiligt. In diesem Jahr gab es einen Stand auf der Gewerbeschau. Bei beiden Veranstaltungen wurden „Ovelgönne-Pins“ verteilt, wodurch eine beträchtliche Summe an Spenden zusammengekommen ist.

Auch die gezielte Werbeaktion, bei der alle Haushalte der Gemeinde Ovelgönne mit Handzetteln zum Spenden aufgerufen wurden, war ein Erfolg. „Diese Aufstockung des Stammkapitals ist wichtig, um auch in Zukunft Institutionen unterstützen zu können, die Gutes für die Bürger Ovelgönnes tun“, so Wolfgang Hübenthal vom Stiftungsvorstand: „Besonders bei den niedrigen Zinssätzen ist ein erhöhtes Stammkapital wichtig, um die Zinseinnahmen ausgleichen zu können.“

Vertreter der Vereine stellten vor, wofür das Geld Verwendung finden soll. Antje Witting (Vereinsgemeinschaft Oldenbrok) berichtete, dass der Betrag für die Weihnachtsbeleuchtung im Ort verwendet werden soll. Neue Glühlampen würden benötigt, so Witting.

Heike Eden, Leiterin des evangelischen Kindergartens „Kastanienbaum“, hatte den Wunsch eines Werktischs, an dem die Kinder im Herbst und Winter basteln können.

Die Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ in Ovelgönne möchte die zugeteilten Gelder für externe Angebote wie Musikschule und Selbstbehauptungskurse verwenden, um allen Kindern die Teilnahme daran zu ermöglichen.

Der Sportschützenverein Ovelgönne wird die Mittel für die Jugendarbeit verwenden. Diese will auch der Oldenbroker Turnverein mit dem Geld verbessern. Insbesondere die Tischtennissparte soll davon profitieren, denn die vielen Auswärtsfahrten seien teuer, betonte Heinz Block.

Der Heimatpflege hat sich die Dorfgemeinschaft Loyermoor verschrieben. Das gemeinsame Miteinander im ländlichen Bereich soll gefördert werden. Ähnliches möchte auch der Bahndammverein Brake-Großenmeer erreichen. Er sorgt vor allem für die Erhaltung der alten Bahnstrecke als Rad- und Wanderweg.

Der Heimat- und Kulturverein Handwerksmuseum Ovelgönne wird das Geld für einen Anstrich der Fenster ausgeben, nachdem das Museum schon saniert worden ist.

Alle Vereine und Institutionen erhielten einen symbolischen Scheck in Höhe von 200 Euro durch Gerd Wübbenhorst, Vertreter der Oldenburgischen Landesbank, bei der die Stiftungsgelder als Festgeld angelegt sind.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.