• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Tourismus: Flaniermeile mit Wassererlebnis

07.04.2018

Burhave Wenn mitten im Dorf plötzlich eine Reihe Bäume verschwindet, sorgt das für Irritation. So jüngst auch in Burhave. Doch keine Sorge, die 17 Erlen im Bereich der Spielscheune an der Strandallee wurden aus zwei guten Gründen gefällt.

Zum einen verstopften ihre Wurzeln das Abflussrohr für die Straßenentwässerung. „Da hätte sowieso was passieren müssen“, sagt Reiner Jahn, Außenbereichsleiter von Tourismus-Service Butjadingen (TSB). Zum anderen waren die Erlen dem größten touristischen Projekt dieses Jahres im Weg, für das jetzt der Startschuss fällt: die Aufwertung eines gut 150 Meter langen Abschnitts der Strandallee, der zur Flaniermeile werden soll. Am Montag beginnen die Bauarbeiten.

Sandfarbene Klinker

Die Ideen für die Umgestaltung der Strandallee hat die Kurgesellschaft im Rahmen des touristischen Entwicklungskonzepts für Butjadingen ersonnen. Der Bremer Landschaftsarchitekt Sebastian Tischendorf hat sie in eine konkrete Planung verwandelt, die nun umgesetzt wird. Die Kurgesellschaft investiert rund 165 000 Euro; das Geld stammt aus dem Haushalt der Butjadingen Kur und Touristik GmbH.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Planung, die TSB-Geschäftsführer Robert Kowitz und der Aufsichtsratsvorsitzende Jochen Kiebitz am Freitag zusammen mit Reiner Jahn vorgestellt haben, erhält der Gehweg auf dem Abschnitt zwischen dem Fahrradverleih Blinkfüer und der Einfahrt in die H&P-Feriensiedlung eine komplett neue Pflasterung. Statt der bisherigen mausgrauen Steine sollen sandfarbene Klinker, die links und rechts mit einem blauen Streifen eingefasst sind, an Strand und Meer erinnern.

Zu einem besonderen Clou soll der entlang der Strandallee verlaufende Entwässerungsgraben werden, der zurzeit ein Schattendasein führt und sich arg zugewachsen präsentiert. Der Graben wird ein neues Profil erhalten und künftig erheblich mehr Wasserfläche aufweisen. Einen „Wassererlebnisbereich“ zu schaffen, das ist laut Robert Kowitz das Ziel.

Damit man diesen auch tatsächlich erleben kann, sollen als Verweilzonen zwei jeweils 5,50 Meter lange und 2,50 Meter breite Holzdecks mit Bänken entstehen, die in die Wasserfläche hineinragen. Damit und mit neuen hölzernen Straßenlaternen soll stilistisch der am Burhaver Strand ins Wasser führende Wattensteg wieder aufgegriffen werden.

Sumpfeichen statt Erlen

Für die gefällten Erlen wird es Ersatz geben, nämlich acht Sumpfeichen, die die Kurgesellschaft wird pflanzen lassen. So soll ein Allee-Charakter entstehen.

Am Montag fällt in Burhave der Startschuss. Sieben Wochen sind für die Bauarbeiten veranschlagt. Dann wird aber erst der erste Schritt getan sein. Das langfristige Ziel der Kurgesellschaft ist eine Aufwertung der Strandallee vom Kachelstübchen bis hoch zum Deich.

Das wird nicht von heute auf morgen gehen. Als nächsten anzugehenden Abschnitt können sich Robert Kowitz und Jochen Kiebitz den Bereich vorm Atrium vorstellen. Das letzte Wort ist darüber aber noch nicht gesprochen. Die genauen Planungen für den Abschnitt, der nun aufgewertet wird, können im Atrium eingesehen werden.

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.