• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Trägerverein schafft Generationswechsel

04.04.2019

Butjadingen Der Butjadinger Bürgerbus ist und bleibt eine Erfolgsstory. Im elften Jahr des Fahrbetriebs wird der Trägerverein bald den 125 000. Fahrgast begrüßen können. Das sagte der Vorsitzende Jürgen Sprickerhof am Dienstagabend bei der Jahreshauptversammlung, die auch zu einigen Veränderungen in der Vorstandsriege führte.

Zum 31. März hatte der Bürgerbus-Verein, der am 10. Juli 2008 den Betrieb aufgenommen und das Zehnjährige im vergangenen Jahr auch gefeiert hatte, genau 123 639 Fahrgäste verbuchen können. Allzu lange wird es also nicht mehr dauern, bis ein Passagier mit einem Präsent überrascht werden kann, weil er der 125 000. Fahrgast ist.

Für 2018 weist die Bilanz 7995 Fahrgäste aus, darunter 455 mit Gästekarte. Dass die Zahl gegenüber dem Vorjahr (9524 Fahrgäste) gesunken ist, liegt daran, dass auf der Linie 408 inzwischen auch die Verkehrsbetriebe Wesermarsch (VBW) die Sonn- und Feiertage bedienen, der Bürgerbus hier also nicht mehr Platzhirsch ist.

Der Verein hat 2018 zwei neue Busse angeschafft und zwei alte verkauft. Bei der Finanzierung der neuen Fahrzeuge hatten die Landesnahverkehrsgesellschaft und der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen sowie der Landkreis Unterstützung geleistet, so dass für den Verein nur ein geringer Eigenanteil blieb. Die neuen Busse hätten sich bewährt, sagt Jürgen Sprickerhof. Er und seine Mitstreiter müssen es wissen, immerhin haben sie im vergangenen Jahr im Dienst der guten Sache ehrenamtlich insgesamt 108 413 Kilometer zurückgelegt.

Einige der ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer haben sich 2018 verabschiedet, dafür sind etliche neue hinzugekommen; auf diese Weise ist ein Generationswechsel gelungen. Ausgeschieden sind ◦Karin Blumenberg, Hannes Hausburg, Heinz Ifsen, Karin Hansing, Ute Neubauer und Sebastian Scharf. Neu dazugekommen sind ◦Stefano De Mario, Uwe Hänßler, Helmut Becker, Berthild Vogel und Kim Föhre. Insgesamt verfügt der Verein zurzeit über 15 Fahrerinnen und Fahrer; zwei weitere sind gerade dabei, den Personenbeförderungsschein zu erwerben.

Bei den Wahlen wurden Vorsitzender Jürgen Sprickerhof, Kassenwart Heiko Dietz und Schriftführer Volker Jäger ohne Gegenkandidaten in ihren Ämtern bestätigt. Die stellvertretenden Vorsitzenden Sebastian Scharf und Martina Frerich sind auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden. Gewählt wurden an ihrer Stelle Bernd Markowsky als 1. stellvertretender Vorsitzender und Lothar Schäfer als 2. Stellvertreter. Die Wahlen erfolgten ebenso einstimmig wie die Bestätigung der Fahrbetriebsleiter Erhard Beeken und Heino Wiggermann.

Nach Auskunft von Jürgen Spickerhof wollen die VBW 2020 die von Nordenham nach Tossens führende Linie 408 stärken. Der Bürgerbus wird dann vermutlich auf dieser Linie nicht mehr fahren, dafür aber die Linien 403 und 409 (Eckwarden, Burhave, Waddens, Schweewarden, Nordenham) stärken.

Zudem, so Jürgen Sprickerhof, habe es Gespräche mit der Stadt Nordenham über eine Anbindung Phiesewardens an die 403 gegeben. Der Vorsitzende geht davon aus, dass der Bürgerbus nach dem Fahrplanwechsel im Sommer Phiesewarden anfahren wird.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.