• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Emsig wie Bienen und stets offen für Neues

28.10.2019

Butjadingen Rund 100 Landfrauen feierten auf Hof Iggewarden ein besonderes Ereignis: den 70. Geburtstag des Landfrauenvereins Butjadingen. Der Einladung zum Frühstücksbüfett waren auch Abordnungen der Landfrauenvereine Seefeld und Abbehausen gefolgt. Die Festrede hielt Anke Plümer

Der im Frühjahr neu gewählte Vorstand des Landfrauenvereins hatte den Empfang zum 70-jährigen Bestehen organisiert. Patricia Jaeschke sang zur Feier des Tages Lieder aus sieben Jahrzehnten. Im Mittelpunkt der Feier stand aber der Festvortrag von Anke Plümer, die von 2004 bis 2019 als Mitglied der Vorstandsriege die Geschicke des Vereins maßgeblich geprägt hatte. Sie erinnerte an die Anfänge des Landfrauenvereins und die Umstände, die vor 70 Jahren zur Gründung geführt hatten.

„Der Krieg hatte auch in Butjadingen seine Spuren hinterlassen. Auf vielen Höfen mussten die Frauen alleine den Betrieb führen“, blickte Anke Plümer zurück. In dieser Zeit keimte bei den Bäuerinnen der Gedanke, einen Landfrauenverein zu gründen. 22 Frauen wählten 1949 den ersten Vorstand mit Hanna Kähler, Grete Schüßler und Margret Brunken an der Spitze.

„Der Landfrauenverein war eine gute Einrichtung, um sich zu treffen, sich auszutauschen, Vorträge zu hören und Besichtigungen zu unternehmen“, sagte Anke Plümer. Die meisten Versammlungen fanden damals in Burhave bei Hans Stier im Butjadinger Hof statt – oben in einem kleinen Clubzimmer. Hin und wieder trafen sich die Frauen auch im Eisernen Kanzler, dem heutigen Rathaus.

In den ersten Jahren ging es thematisch um die Geflügelhaltung, um Kälberfütterung und den Gemüsegarten. 1956 war die Mitgliederzahl so stark angewachsen, dass der Verein geteilt wurde und in Abbehausen ein weiterer Verein entstand.

1968 wurde Margret Jürgens Vorsitzende. Während ihrer 24-jährigen Amtszeit fanden die Zusammenkünfte vorwiegend im Altdeutschen Hof und in der Burhaver Strandhalle statt. 1992 wurde Anke Heinen als Vorsitzende gewählt. Anschließend führte Gundel Mengers den Verein. Einen Umbruch gab es 2004. Ute Francksen, Hella Irps und Anke Plümer standen fortan im Trio als gleichberechtigte Vorsitzende an der Spitze.

Durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft ist die Zahl der Betriebe und damit der Bäuerinnen zurückgegangen. Gleichzeitig interessieren sich inzwischen aber auch Frauen aus anderen Berufsgruppen für die Themen der Landfrauen. Die Anzahl der Mitglieder stieg kontinuierlich und wuchs bis 2015 auf über 200 an. Seit diesem Jahr gibt es ein Vorstandsteam mit Schrift- und Kassenführerin, neun Vertrauensfrauen und vier Ausschussmitgliedern.

Waren vor 70 Jahren fast nur die Hauswirtschaft und Landwirtschaft Themen der Zusammenkünfte, hat sich inzwischen ein deutlicher Wandel vollzogen. Heute wird eine Vielfalt an Vorträgen zu unterschiedlichsten Themen angeboten – von der Ernährung über Kultur und Gesellschaft bis hin zur Gesundheit. Betriebsbesichtigungen, Ausflüge, Reisen und Kurse runden das alljährliche Angebot ab.

Anke Plümer betonte, dass die Landfrauen stets aufgeschlossen für Neues seien, sich aber auch der Tradition verbunden fühlen. Für ein gutes Miteinander von Jung und Alt ist der Verein mit der emsigen Biene im Logo ohnehin bekannt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.