• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Wohnraum soll bezahlbar bleiben

11.09.2019

Butjadingen Bezahlbarer Wohnraum ist knapp, auch in Butjadingen, darüber waren sich die Mitglieder des Ausschusses für Planung und Umwelt einig. Doch wie und vor allem wo neuer Wohnraum geschaffen werden könnte, waren wichtige Fragen, die es noch zu klären gilt.

Die Ausschussmitglieder einigten sich mit der Verwaltung darauf, den Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft Wesermarsch, Rainer Gallasch, zu einer der nächsten Sitzungen einzuladen, um sich näher über das Thema und die Möglichkeiten zu informieren.

Angestoßen hatte das Thema die SPD-Fraktion, die in einem Antrag einige Fragen zum Thema sozialer Wohnungsbau an die Verwaltung formuliert hatte und damit auch bei allen anderen Fraktionen auf offene Ohren stieß. Doch nicht alle Fragen waren leicht zu beantworten, wurde schnell deutlich.

Anzahl Ferienwohnungen

So hatten die SPD-Mitglieder zum Beispiel darum gebeten, eine Überprüfung von Ferienwohnungen in reinen Wohngebieten vorzunehmen. In Butjadingen gebe es nur ein einziges reines Wohngebiet, alle anderen Siedlungen seien allgemeine Wohngebiete, in denen eine Quote von rund 30 Prozent an Ferienwohnungen zulässig sei, berichtete Axel Linneweber, Leiter des Amtes für Bau- und Bürgerdienste.

Ob eine Wohnung als Ferienwohnung genutzt werden könne, werde in der Bauleitplanung geregelt. Die Nutzung müsse beim Landkreis Wesermarsch beantragt und genehmigt werden. Auch die Zuständigkeit, Ferienwohnungen, die nicht angemeldet, aber als solche genutzt werden, zu ahnden, liege beim Landkreis, erläuterte Axel Linneweber.

Auch um eine Aufstellung gemeindeeigener Grundstücke hatte die Fraktion gebeten. Diese sei jedoch nur dann sinnvoll, sagte Axel Linneweber, wenn es bereits ein konkretes Vorhaben gebe, anhand dessen dann, auch mit Rücksicht auf die geltenden Bebauungspläne, nach geeigneten Grundstücken gesucht werde, sagte Axel Linneweber. „Eine Aufstellung aller gemeindeeigenen Grundstücke wäre seitenlang“, sagte er.

Auch die Möglichkeit, die alte Stollhammer Grundschule in Wohnungen umzubauen, hatte die SPD-Fraktion angefragt. Dies sei grundsätzlich möglich, nach derzeit geltendem Ratsbeschluss sei jedoch vorgesehen, die alte Schule zu verkaufen. Es mangele jedoch an Kaufinteressenten.

Barrierefreies Wohnen

Es sei sinnvoll, zunächst zu klären, unter welchen Bedingungen überhaupt sozialer Wohnungsbau betrieben werden könne, und an welche Bedingungen der soziale Wohnungsbau geknüpft ist, waren sich alle Anwesenden einig. Laut Wohnungsbaugesellschaft Wesermarsch habe sich eine verstärkte Nachfrage in Butjadingen nicht bestätigt, berichtete Bürgermeisterin Ina Korter.

Es zeichne sich jedoch ein steigender Bedarf an altersgerechten und barrierefreien Wohnungen ab, berichtete sie. Die Wohnungsbaugesellschaft Wesermarsch könne sich durchaus vorstellen, in Burhave und Tossens aktiv zu werden, allerdings verfüge die Gesellschaft dort nicht über Grundstücke. Geschäftsführer Rainer Gallasch hatte angeboten, in einem Gremium der Gemeinde über die Möglichkeiten zu berichten.

Die Gemeinnützige Nordenhamer Siedlungsgesellschaft (GNSG) sei dagegen als 100 prozentige Tochter der Stadt hauptsächlich in Nordenham tätig. Um auch außerhalb Nordenhams aktiv zu werden, müsse zunächst die Zustimmung des Aufsichtsrates eingeholt werden, berichtete Ina Korter. Ein Neubau-Projekt in Butjadingen sei laut GNSG nur leistbar, wenn die Gemeinde zum Beispiel ein Grundstück bereitstellen oder die Gesellschaft in anderer Weise finanziell unterstützen würde.

Den ursprünglichen Antrag der SPD-Fraktion stellten die Mitglieder zurück. Der Ausschuss einigte sich jedoch darauf, sich näher mit dem Thema „bezahlbarer Wohnraum“ zu beschäftigen.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.