• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Nahverkehr: Corona durchkreuzt den „Strandläufer“-Fahrplan

25.03.2020

Butjadingen Vor zwei Wochen hatte die Gemeinde zusammen mit vielen Gästen die neue Buslinie 400 gefeiert, die Butjadingen und Nordenham in einem Stundentakt verbindet. Am 1. April sollte der sogenannte Strandläufer starten. Doch Corona macht diesen Fahrplan zunichte.

Bis auf Weiteres fährt laut einer Pressemitteilung, die Tourismus-Service Butjadingen (TSB), die Verkehrsbetriebe Wesermarsch (VBW) und der Zweckverbands Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) gemeinsam formuliert haben, die Linie 408 nach dem Ferienfahrplan. Die 408 bedient somit also weiterhin die Strecke Nordenham, Stollhamm, Burhave, Fedderwardersiel, Tossens und Eckwarden.

Hintergrund für das Verschieben des Strandläufer-Starts sei das Bestreben, in der Gemeinde Butjadingen möglichst lange ein Grundangebot im Öffentlichen Personennahverkehr aufrechtzuerhalten, heißt es in der Presseerklärung weiter. Dafür sei es zwingend erforderlich, insbesondere die Fahrerinnen und Fahrer der Busse vor einer Corona-Infektion zu schützen, so Kurgesellschaft, Verkehrsbetriebe und Zweckverband.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die neue Linie 405, die zwischen Nordenham, Phiesewarden, Waddens, Burhave, Fedderwardersiel, Seeverns und Eckwarden verkehren wird und die der Butjadinger Bürgerbus bedienen soll, wird ihren Betrieb indes vorerst nicht aufnehmen. Da in dem Kleinbus kein ausreichend großer Sicherheitsabstand möglich ist und die ehrenamtlichen Fahrer nicht zuletzt auch altersbedingt einem größeren gesundheitlichen Risiko ausgesetzt sind, hat der Bürgerbusverein bereits am 16. März seinen Betrieb eingestellt.

Verschoben ist auch die geplante Hauswurfsendung, mit der die Butjadingerinnen und Butjadinger auf das neue Busangebot aufmerksam gemacht werden sollen. Die Flyer inklusive zweier Schnuppertickets sollen erst in den Briefkästen landen, wenn der Betrieb beider Linien sicher gewährleistet werden kann.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.