• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Autos ineinander verkeilt – Nadorster Straße gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Unfall In Oldenburg
Autos ineinander verkeilt – Nadorster Straße gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Trampolin ganz oben auf Wunschliste

17.05.2018

Butjadingen Wenn die fünfjährige Sofia einen Wunsch frei hätte, dann wäre es keine Frage, was sich künftig auf dem Spielplatz an der Alma-Rogge-Straße gegenüber dem Kindergarten in Burhave findet: ein Trampolin. Das würden auch Joy und Daniel, beide sechs Jahre jung, klasse finden. Keno dagegen plädiert ganz stark für eine Tunnelrutsche, die man auf dem kleinen Hügel installieren könnte. Und damit diese Idee nicht einfach so verpufft, hat der Fünfjährige davon schon mal ein Bild gemalt.

Nur Luftschlösser? Durchaus nicht. Die Gemeindeverwaltung hat eine ganze Reihe Spielplätze auf der Liste, die aufgemöbelt und bei denen Spielgeräte ausgetauscht werden sollen. Zumindest in drei Fällen sollen auch diejenigen, die die Spielplätze nutzen werden, ein Wörtchen mitreden können: die Kinder.  Einer dieser Plätze ist der an der Alma-Rogge-Straße in Burhave, der nicht zuletzt viel von den Kindern der gegenüberliegenden Kita genutzt wird. Der Kindergarten selbst wünscht sich eine neue Profilierung des Geländes und vor allem eine Drainage. Bei Regen stünden große Teile des Platzes unter Wasser, sagt Leiterin Astrid Unland. Was die Kinder sich wünschen, haben sie bereits mit ihren Erzieherinnen besprochen.

Nachdem die Gemeinde im vergangenen Jahr den Zaun erneuert hatte, soll nun noch ein neues Kombispielgerät angeschafft werden, weil das vorhandene stark abgenutzt ist. Bei der Auswahl sollen der Bürgerverein und die Kita einbezogen werden. Im August soll eine Planungsrunde einberufen werden.  Die gleiche Vorgehensweise ist für Stollhamm geplant. Auf dem Spielplatz an der Straße Am Butjenter ist ein Kletterturm mit Schaukelanlage abgängig. Nun soll eine neue Spielkombination angeschafft werden. Kinder und der Stollhammer Bürgerverein sollen in die Planung eingebunden werden. In Eckwarden soll der Spielplatz am Alten Dorfweg neu gestaltet werden. Der Eckwarder Feuerwehrnachwuchs hat sich bereits Gedanken über die mögliche Gestaltung gemacht. Ins Boot holen will sich die Gemeinde zusätzlich noch den Bürgerverein. Auch in diesem Fall soll die Planung gleich nach den Sommerferien starten. Auf dem Spielplatz in Langwarden soll eine hölzerne Schaukelanlage, an der der Zahn der Zeit genagt hat, abgebaut werden. Als Ersatz ist eine Doppel-Schaukelanlage mit Balancier-Elementen und Stufenreck geplant. Der Bürgerverein sitzt mit am Planungstisch. Auf dem Spielplatz an der Straße An der Viehwaage in Tossens hat die Gemeinde in Absprache mit dem Bürgerverein ein neues Kombispielgerät angeschafft. Am Spielplatz soll nun noch – eher für Erwachsene gedacht – eine Boulebahn entstehen. Der Bürgerverein will sie in Eigenleistung erstellen. Auf dem Spielplatz an der Sonnenstraße in Ruhwarden ist der hölzerne Zaun hinüber. Er soll saniert, gegebenenfalls durch einen neuen Zaun ersetzt werden; die Gemeinde prüft die Kosten. Der Bürgerverein, der in die Planungen eingebunden ist, hat laut Gemeinde zugesagt, den Abbau und die Entsorgung des alten Zaunes sowie Reinigungsarbeiten zu übernehmen.

Detlef Glückselig
Butjadingen
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2204

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.