• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Platzverweis für Dauercamper

19.01.2019

Butjadingen Zwei Mal hat Stefan Reichert aus Hatten, der seit Jahren mit seiner Familie als Dauercamper viel Zeit in Burhave verbringt, in den vergangenen Wochen Post von Knaus Camping erhalten. Das erste Schreiben war ein Weihnachtsgruß, verbunden mit den besten Wünschen fürs neue Jahr; das zweite – datiert vom 10. Januar – eine Kündigung.

„Wir teilen Ihnen mit, dass wir Ihren Stellplatz-Mietvertrag für die Saison 2019 nicht verlängern werden“, heißt es in dem von Geschäftsführerin Sandra Knaus unterzeichneten Schreiben, das der NWZ vorliegt. Stefan Reichert geht davon aus, dass diese Kündigung eine Retourkutsche ist. Der 53-Jährige gehört zu den Dauercampern, die im Herbst vergangenen Jahres massive Kritik an Knaus geübt hatten. „Solche Leute will Knaus offenbar nicht. Wer meckert, muss gehen“, so Stefan Reichert. Neben ihm hätten noch sechs weitere Dauercamper, die im Herbst in NWZ-Artikeln Knaus kritisiert hatte, die Rote Karte erhalten, sagt er.

Idylle ade

Aufziehen lassen hatten die Gewitterwolken über der Butjadinger Campingidylle Andreas Kregel aus Bremen und Uwe Lohmann aus Osterholz-Scharmbeck. Die beiden Männer hatten für den Knaus- Campingpark Burhaversiel, im Volksmund Bremer Platz genannt, im Oktober vergangenen Jahres eine lange Mängelliste aufgestellt. Sie beklagten unter anderem einen Saisonstart ohne warmes Wasser, mangelnde Hygiene im Sanitärgebäude, eine abrupt vorzeitig beendete Saison.

Die beiden Männer traten mit ihrer Kritik eine Lawine los. Zahlreiche weitere Dauercamper meldeten sich, um sich über die Zustände auch auf den Plätzen in Burhave und Tossens zu beschweren. Die Camper beklagten Sanierungsstaus, kritisierten behindertenfeindliche Stolperfallen und Mängel im sanitären Bereich. Und sie kritisierten auch den rüden Umgangston, den die Mitarbeiter von Knaus angeblich pflegten.

Matthias Bräkelmann, der für die Butjadinger Campingplätze zuständige Regionalmanager von Knaus, hatte als Reaktion auf die Kritik in einem langen Gespräch mit der NWZ seine Sicht der Dinge geschildert. Er hatte angekündigt, dass es hinsichtlich des Zustands der Plätze Verbesserungen geben werde. Er hatte aber auch manchen Campern einen „aggressiven Ton“ vorgeworfen – und zudem betont, dass es sich lediglich um eine Handvoll Kritiker handele, die für miese Stimmung auf den Plätzen sorgten.

Dem widerspricht Stefan Reichert. Er hat für den Burhaver Platz eine Whatsapp-Gruppe eingerichtet. In der hätten sich bereits 35 andere Camper mit den gekündigten Dauercampern solidarisch erklärt und zudem die von den Kritikern aufgezeigten Mängel bestätigt, sagt der Hatter.

„Wir sind mehr“

Eine solche Gruppe gibt es auch für Tossens. Die Camper stünden hinter den Kritikern, versichert Dauercamperin Beate Schäck aus Oldenburg. Ein breiter Protest formiert sich außerdem auf dem Bremer Platz. Mehr als 20 Camper haben ein der NWZ ebenfalls vorliegendes Schreiben an Knaus Camping unterzeichnet. „Nein, wir sind mehr“ heißt es darin als Antwort auf die „Handvoll“, auf die Regionalchef Mattias Bräkelmann die Zahl der Kritiker beschränkt wissen will.

Bekundungen von Solidarität gibt es sogar aus der Butjadinger Geschäftswelt. Conny Büsing arbeitet in der Saison in der Bäckerei Jantzen in Burhave. Viele der Dauercamper sind ihre Stammkunden. „Mir liegt sehr viel daran, dass Sie alle wieder ihren Platz auf dem Campingplatz beziehen können“, schreibt Conny Büsing in einer Mail.

Die Dauercamper, die nun – angeblich ohne Begründung – die Rote Karte gesehen haben, sagen, sie seien zu einem Gespräch mit Knaus bereit. Sie machen aber auch deutlich, dass sie Anwälte einschalten werden, sollte Knaus die Kündigungen nicht zurücknehmen – Kündigungen übrigens, die sie für nicht rechtskräftig halten, da eine Frist nicht eingehalten worden sei.

Die Zentrale der Helmut Knaus KG Campingparks mit Sitz im bayerischen Ochsenfurt war zu einer Stellungnahme nicht zu bewegen. Nach mehreren Versuchen der NWZ telefonisch und per E-Mail hieß es am Freitag kurz und knapp: „Kein Kommentar.“

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.