2-Ausstoß: Brake liegt weit vorne" />
  • Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Klimaschutz: CO2-Ausstoß: Brake liegt weit vorne

07.06.2013
2-Ausstoß: Brake liegt weit vorne" layout="rows top-center" ng-controller="StoryCtrl" >

Brake Brake produziert jährlich deutlich mehr Kohlendioxid als andere Städte und Gemeinde in der Unterweser-Region. Das hat das Ingenieurbüro Beks aus Bremen ermittelt, das im Auftrag der Stadt, wie berichtet, ein Integriertes Klimaschutzkonzept entwickelt. Die CO2-Bilanz stellt eine wichtige Grundlage dar, auf der die nun zu entwickelnden Maßnahmen fußen werden.

Das Klimaschutzkonzept soll im Februar kommenden Jahres verabschiedet werden. Bis dahin ist aber noch einiges an Arbeit zu leisten. Vor allem die Grünen im Braker Stadtrat hatten darauf gepocht, dass möglichst viel lokaler Sachverstand in die Expertise einfließt. Die Stadtverwaltung hatte vor diesem Hintergrund hatte zu einem Experten-Workshop eingeladen, der am Mittwoch im Ratssaal über die Bühne ging.

Vertreter von Braker Wirtschaftsbetrieben, darunter Wilmar Edible Oils und J. Müller, aber auch von der EWE und dem OOWV diskutierten über Möglichkeiten, wie sich der CO2-Ausstoß in der Kreisstadt reduzieren lässt. Er beträgt nach den Berechnungen von Beks pro Jahr und Einwohner 10,5 Tonnen. Damit liege Brake im Unterweserraum im oberen Drittel aller Kommunen, hieß es.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die hiesige Wirtschaft ist nach den Ergebnissen des Beks-Ingenieurbüros für rund die Hälfte des jährlichen CO2-Ausstoßes verantwortlich. „Daran muss unbedingt gearbeitet werden“, sagte Grünen-Ratsherr Hans-Otto Meyer-Ott. Entsprechende Maßnahme sollen später aus dem Konzept abzuleiten sein.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.