• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Das Leben im richtigen Licht sehen

27.05.2005

Einer Baukrise in den 70er-Jahren verdankt Dieter Lieken, dass sein Leben einen ganz anderen Weg nahm, als ursprünglich gedacht. Aus dem ehemaligen Zimmermann ist ein erfolgreicher Rodenkircher Unternehmer mit einem großen sozialen Engagement geworden. Die Früchte seiner ehrenamtlichen Tätigkeit ernten die Ärmsten der Armen dieser Welt im afrikanischen Gambia.

Der 1955 in Esenshammergroden gebürtige Dieter Lieken wuchs in Rodenkirchen auf. Bei Enno Janßen in Strohausen absolvierte er nach seiner Schulzeit eine Zimmermannslehre. Eine Baukrise animierte Dieter Lieken, sich an der Universitätsklinik in Göttingen zum examinierten Krankenpfleger umschulen zu lassen. Interesse an diesem Beruf hatte Dieter Lieken durch seine „Freizeitbeschäftigung“ bei der Johanniter-Unfall-Hilfe gefunden.

Nach 14-jähriger Tätigkeit als Krankenpfleger im Kreiskrankenhaus in Nordenham wagte Dieter Lieken 1989 mit der Eröffnung einer Ambulanten Krankenpflege in Mittenfelde den Schritt in die Selbstständigkeit. 1996 zog einer mit seiner Einrichtung, in der heute 32 Mitarbeiter tätig sind, nach Rodenkirchen um. Mit dem in Rodenkirchen errichteten und im vergangenen Jahr eröffneten Pflegezentrum Lieken & Bremer mit seinen ebenfalls über 30 Mitarbeitern schuf sich der Rodenkircher ein zweites Standbein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf die vergangenen Jahren zurückblickend, stellt Dieter Lieken fest, dass er vom aktiven Krankenpfleger immer mehr zu einem Berater für häuslicher Krankenpflege werde. Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen, die von ihren Angehörigen Zuhause gepflegt werden, nehme ständig zu. Daraus resultiere ein enormer Beratungsbedarf.

Seit 1996 ist Dieter Lieken ehrenamtlicher Leiter der Region Wesermarsch des bundesweiten Vereins Projekthilfe Dritte Welt. Den Kontakt dazu hatte er durch einen Berufskollegen bekommen. Ein erster Besuch in dem Dorf Jahaly im Gambia hat die Unterstützung der Projekthilfe für Dieter Lieken zur Herzensangelegenheit werden lassen. „Wenn man dort gewesen ist, sieht man das Leben wieder in einem richtigen Licht. Trotz der Probleme und des Jammerns geht es uns wirklich gut“, sagt Dieter Lieken. Er weiß, wovon er spricht.

Dieter Lieken

Krankenpfleger

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.