• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Der Kreativität freien Lauf lassen

27.08.2013

Moordorf Nicht nur „rummeckern“, sondern mitmachen, lautet das Motto der Malaktion des Künstlers Butjatha. Dazu lud der gebürtige Butjenter Kunstinteressierte zu sich nach Moordorf, auf ein verlassenes Bundeswehrgelände vor den Toren Oldenburgs, ein. Bemalt wurden Keramik-Rohlinge namens „Der einsame Soldat“. Das Kunstwerk, das die Form einer Margerite mit hängendem Kopf hat, gehört seit über 40 Jahren zu den Motiven, die die Bilder von Wilfried Gerdes, wie der Künstler mit bürgerlichem Namen heißt, bevölkern.

Zehn Leute in der Runde

Etwa zehn Leute hatten sich zusammengefunden, um in gemütlicher Runde bei Tee und Kuchen die rohen Keramikfiguren mit Acryl- und Tempera-Farben zu bemalen. „Der Fantasie ist Tür und Tor geöffnet“, erklärte der Künstler. Viele Kreative probierten sich gleich vor Ort aus. Einige nahmen die Rohlinge auch mit nach Hause, um sie in Heimarbeit zu gestalten. Die fertigen Kunstwerke will Butjatha dann mit Bienenwachs versiegeln.

Einen Monat vor Weihnachten kommen sie schließlich in Oldenburg unter den Hammer. Der Erlös der kreativen Aktion geht an den Naturschutzbund (Nabu).

„Die Natur ist ein Geschenk“, sagte Butjatha, der zusammen mit kreativen Helfern den Nabu unterstützen will. „Wir sind dazu da, um das Bewusstsein für die Umwelt zu schärfen“, erklärte er. Auch der Oldenburger Straßenmusikant Paule Witzig unterstützt das Projekt, indem er eine Margerite bemalte und fand: „Endlich macht mal wieder jemand etwas.“

Neben dem künstlerischen Schaffen lud Butjatha auch zu einem Rundgang ein. Der Künstler lebt seit etwa 15 Jahren auf einem großzügigen Gelände, auf dem mehrere Wachhäuser stehen. Viele davon dienen ihm als Lager, in das er auch seine Besucher führte und sich mit ihnen über Kunst, seine Vergangenheit und seine Bilder austauschte. „Die Bilder sind alles Geschichten“, erklärte er und schwelgte in Erinnerungen.

Bekannt geworden ist Butjatha, jüngstes von 13 Kindern, durch zahlreiche Kunstaktionen, wie die auf der „Documenta VI“ im Jahre 1977. Unter anderem arbeitete er mit Künstlern wie Joseph Beuys und Anatol Herzfeld zusammen und begründete dessen „Freie Akademie Oldenburg“ mit.

Noch viele Rohlinge

In Moordorf werde nun am Freitag weitergemalt, erklärte der Künstler und verwies auf noch viele volle Kisten mit Rohlingen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/wesermarsch 
Tanja Henschel Barßel / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.