• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Gastronomie: Dolce Vita in Elsfleth Zuhause

20.07.2017

Elsfleth Nicht der Elsflether liebste Eissorte Vanille, sondern die Geschmacksrichtung Nuss lässt Maria de Marchi dahinschmelzen. Die Italienerin und ihr Mann betreiben seit 1980 das Eiscafé „La Veneziana“ an der Steinstraße in Elsfleth. Die NWZ durfte mal hinter den Eistresen schauen und das Alltagsgeschäft mit den süßen Versuchungen erleben.

Es ist noch morgens, 11 Uhr. Aus den Lautsprechern schallt italienische Musik, durch die große Festerfront fließt das Licht in den Laden. Hinter dem Tresen wirbeln neben Maria de Marchi noch die drei Angestellten Alberto, Gioele und Anna. Der Tag wird vorbereitet, das Eis wieder aufgefüllt.

„Wir haben um die 25 Eissorten. Das Grundlageneis macht mein Mann selber, die Rohstoffe kommen vom Großhandel“, erläutert de Marchi. Ihr Mann habe das Eismachen noch von einem anderen Eiskonditor-Meister gelernt. „Schulen dafür gab es damals noch nicht“, blickt die Italienerin zurück. Vanille sei seit jeher der Verkaufsschlager – in der Eistheke tummeln sich auch Sorten wie Toffee, Heidelbeere, Dark Chocolate, Walnuss oder Kiwi. Daraus zaubern die Mitarbeiter dann auch besondere Kreationen mit Sahne, Soße und Früchten: Spaghetti-Eis, Heidelbeer-Becher, Banana-Split oder Wundertüten für unterwegs.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele Stammgäste

Für eine heiße Kaffee-Spezialität haben sich an diesem Morgen Reinhard und Renate Zulauf entschieden – es gibt Cappuccino und Espresso, frisch zubereitet aus der großen Espresso-Maschine. „Der Espresso ist für mich das Wichtigste, mein Mann variiert mal von Eiskaffee bis zum Kaffee. Es ist schon ein Ritual und die Eisdiele ein echter Genuss-Punkt für uns“, erzählt Renate Zulauf. Im Gegensatz zu seiner Frau genießt Reinhard Zulauf auch mal die kalten Süßspeisen. „Ich esse eigentlich gerne alle Sorten – Toffee, Malaga, Sahne-Kirsch oder auch mal klassisch Schokolade und Vanille“, berichtet der Stammgast. „Etwas ganz besonderes ist das Eis, wenn es dazu noch Sahne und Eierlikör gibt. Das gibt es nur an Festtagen – und wann so ein Festtag ist, das bestimme ich“, grinst Reinhard Zulauf.

Das Ehepaar kommt aber nicht nur her, weil es hier so gut schmeckt. Auch das Ambiente finden sie toll, sie treffen sich hier auch gerne mal mit Freunden und trinken abends einen Aperol Spritz.

Stammgäste wie das Ehepaar gibt es viele, erläutert Maria de Marchi. „Viele kommen hier in der dritten oder vierten Generation. Ich kenne viele, seitdem sie kleine Kinder waren.“ Und sie kommen, wie die Zulaufs, nicht nur wegen der Eisspezialitäten. Es gibt auch selbst gemachtes Tiramisu und Apfelstrudel – wahlweise mit Vanillesoße und Eis –, Waffeln sowie kalte und warme Getränke.

Das Hauptgeschäft sind aber natürlich die vielen Eisvariationen. Für das Spaghetti-Eis gibt es eine extra „Nudel“-Maschine. In einem ersten Schritt landet jedoch die Sahne auf dem Teller. „Wenn sie in Kontakt mit Eis kommt, dann wird sie hart“, erklärt Maria de Marchi. In einem Becherchen an einem Stil landen die Vanille-Kugeln, die hängt Mitarbeiter Gioele in die Maschine – unten raus kommen „Nudeln“. Oben drauf füllt Gioele noch Erdbeersoße, getoppt wird das Ganze mit Streuseln und einer Waffel.

Saison bis Oktober

Bis Oktober versorgen die de Marchis mit ihren drei festen Mitarbeitern sowie den Aushilfen die Elsflether mit den italienischen Eisspezialitäten. Im Herbst ist die Eisdiele dann dicht und das Ehepaar entschwindet nach Italien. Aber bis dahin werden sich täglich noch viele Kunden wie das Ehepaar Zulauf am „Dolce Vita“ in Elsfleth erfreuen.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.