• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Dorfgemeinschaft in Butjadingen: In schweren Zeiten gibt’s Grünkohl to go

02.02.2021

Eckwarden Dass die Eckwarder zusammenhalten, in gute wie in schlechten Zeiten, das ist bekannt. Nun wollen sie beweisen, dass die Dorfgemeinschaft auch während einer Pandemie gut funktioniert und alle füreinander einstehen. Die Aktion „Grünkohl to go“, die sich der Förderverein im Bürgerverein Eckwarden ausgedacht hat, soll dem ortsansässigen „Nah & frisch“-Lebensmittelmarkt sowie dem Eckwarder Hof helfen, in der Corona-Krise über die Runden zu kommen.

An drei Tagen, nämlich am 19., 20. uns 21. Februar, kann in Eckwarden die Küche kalt bleiben. Denn dann gibt es Grünkohl vom Eckwarder Hof. Werden nicht versäumen und den einzigen Gastronomiebetrieb im Ort im Lockdown unterstützen möchte, kann bis zum 11. Februar eine Bestellung aufgeben – entweder im „Nah & frisch“-Markt oder im Internet unter www.eckwarden.de. Der Grünkohl wird mit Bratkartoffeln, Pinkel, Fleisch und Kochwurst angeboten. Alternativ dazu kann ein Schnitzel mit Bratkartoffeln bestellt werden.

Die Speisen können an dem Tag, für den man sie geordert hat, zu einer verabredeten Zeit beim Eckwarder Hof abgeholt werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, sie sich liefern zu lassen. Thomas Büsing, Vorsitzender des Fördervereins im Bürgerverein Eckwarden, steht gemeinsam mit weiteren freiwilligen Helfern für die Auslieferung bereit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Geordert werden können der Grünkohl oder das Schnitzel am Freitag, 19. Februar, für 18 Uhr, 18.30 Uhr, 19 Uhr und 19.30, am Samstag, 20. Februar, für 12 Uhr, 12.30 Uhr und 13 Uhr sowie für 18 Uhr, 18.30 Uhr, 19 Uhr und 19.30 Uhr und am Sonntag, 21. Februar, um 12 Uhr, 12.30 Uhr und 13 Uhr.

Bezahlt werden Speisen im Vorfeld direkt bei der Bestellung im „Nah & frisch“-Markt oder per Online-Überweisung bei Bestellung via Internet.

Der Eckwarder Hof erhält das Geld für die Speisen. Trinkgeld und Spesen werden zwischen Gaststätte und Lebensmittelmarkt geteilt. „Uns geht es darum, diese beiden wichtigen Anker im Dorf zu erhalten“, sagt Thomas Büsing.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.