• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Wirtschaft: Drei alte Bekannte schleppen für Shiptec

14.07.2017

Elsfleth Die drei Schlepper „Wilgum“, „Rysum“ und „Huntetug“ liegen als Päckchen zusammengeschnürt am Kai der Elsflether Werft. Doch diese kleine, mittlerweile blau gepönte Flotte wartet nicht etwa auf eine Inspektion: Die drei Schlepper mit Heimathafen Elsfleth, die der eine oder andere Kajen-Besucher sicherlich noch gut kennt, gehören zur 2013 gegründeten Firma Shiptec, Industrial & Shipyard Technologies GmbH.

Die noch junge Firma Shiptec, ursprünglich in Hamburg ansässig, ist seit dem 1. Juni 2017 unter neuer Leitung. Damit einher ging auch der Standortwechsel von der Elbe an die Hunte: „Ich habe die Anteile der beiden Firmengründer erworben“, erzählt Susanne Wiechmann (50). Sie ist die neue Eigentümerin des Unternehmens, Am Tidehafen 3, in 26931 Elsfleth.

Schon früh eingebunden

Für Susanne Wiechmann war die Übernahme der Anteile kein Sprung ins kalte Wasser. Die gebürtige Nordenhamerin wusste, worauf sie sich einlässt. Nahezu von der Firmengründung an war sie involviert und ab Sommer 2014 mit in die Geschäftsführung eingebunden. „Ich habe das damals noch nebenbei gemacht“, merkt sie an. Denn die 50-Jährige arbeitete bei der Polizei: In der Verwaltung des Polizeikommissariats in Nordenham hatte sie ihren beruflichen Werdegang begonnen, danach war sie viele Jahre bei der Verfügungseinheit in Schiffdorf beschäftigt. Von der Polizeiarbeit hatte sie sich dann vor knapp zwei Jahren beurlauben lassen. „Nach genau 25 Jahren neigt sich meine Zeit bei der Polizei nun dem Ende zu“, sagt Susanne Wiechmann. Sie habe jetzt den Auflösungsvertrag zum 15. Juli unterschrieben.

Voll und ganz wird sich Susanne Wiechmann nun ihrer neuen Aufgabe als Shiptec-Geschäftsführerin und Inhaberin widmen können. Und die Arbeit ist mehr geworden in den zurückliegenden Monaten. Von der anfänglichen Schlepperreederei ausgehend, hat sich das Betätigungsfeld deutlich ausgeweitet. Mehrere Mitarbeiter wurden eingestellt, insgesamt sind es 20 Männer und Frauen, die der Shiptec-Familie von Susanne Wiechmann angehören. Dazu zählen vier Elektriker, Industrieelektriker und Schiffselektriker und fünf Mitarbeiter im Büro. Zwei Mitarbeiter seien projektbezogen eingestellt worden. Damit schlägt die 50-Jährige einen Bogen nach Bremerhaven. Dort – in einem durch die Elsflether Werft AG angemieteten Dock – liegt das Segelschulschiff der Deutschen Marine. Die beiden Shiptec-Mitarbeiter sind für die Brandwache auf der „Gorch Fock“ zuständig. „Sie achten unter anderem darauf, dass beim Schweißen nichts passiert“, erzählt die Shiptec-Geschäftsführerin.

Das Betätigungsfeld der Reederei bezüglich der Schlepper ist umfangreich. Mit fünf selbstständigen Kapitänen wird das Team unterstützt. Es gibt einen festen Decksmann auf den Schleppern. Neben der üblichen Schleppeinsätze und Aufträge gerade in flachen Hafenbereichen, kommt auch ein patentierter Schlickpflug zum Einsatz, der zur Ausrüstung der Schlepper gehört. Dieser ist zum Einebnen von Bodenwellen geeignet. Der Schlickpflug wird in der Weser eingesetzt. Zudem kommen die Schlepper in den Kanälen um Minden zum Eisbrechereinsatz. Und die Schlepper bringen Taucher an ihren Einsatzort, damit diese beispielsweise Unterwasserschweißarbeiten vornehmen können.

Auf Expansionskurs

Die Firma Shiptec ist weiter auf Expansion ausgerichtet. So wurde zu dem operativen und technischen Management der eigenen Schlepperflotte nun auch das Management des MS „Jasper“ an die Shiptec übertragen. Über weitere Schiffe wird derzeit noch verhandelt. Es gibt eine Reinigungsabteilung, Büro- und Geschäftsräume sowie die Vermietung von Ferienwohnungen. Auch Glas- und Fensterreinigung ist im Angebot. Susanne Wiechmann ist voller Tatendrang und hat weitere Felder in den Fokus genommen. Man darf gespannt sein, wie sich das junge Unternehmen weiterentwickelt. An Ideen mangelt es der Geschäftsführerin nicht.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.