• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Landwirtschaft: Durchschnittliche Milchleistung stagniert

19.12.2011

BUTJADINGEN Erstmalig seit Jahren haben die im Milchkontrollverein Butjadingen organisierten Landwirte die durchschnittliche Milchleistung ihrer Kühe nicht gesteigert. Sie sank im Wirtschaftsjahr 2010/2011 sogar um 23 auf 8662 Kilogramm. Ein Grund dafür sei die erfüllte Milchquote, berichtete Vorsitzender Henning Cornelius.

Mit diesem Ergebnis, das jetzt während der Jahreshauptversammlung auf dem Hof Iggewarden bekannt gegeben wurde, liegen die Butjadinger Milchbauern aber im Trend, denn auch in den Landeskontrollverbänden (LKV) Weser-Ems (8770 Kilogramm) und Niedersachsen (8818) gab es nur geringfügige Steigerungen (9 Kilogramm) der durchschnittlichen Milchleistung.

Wie Johann Bartels vom LKV Weser-Ems den Landwirten weiter mitteilte, habe das Land Niedersachsen seine Zuschusse für die Milchleistungsprüfungen weiter gesenkt. Dies bedeute eine Anhebung der Gebühren für die Landwirte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unverändert blieben die Anteile von Fett (4,16 Prozent/360 Kilogramm) und Eiweiß (3,42 Prozent/296 Kilogramm) in der Milch die Butjadinger Kühe. Diese Ergebnisse entsprechen den in den Landeskontrollverbänden. Fortgesetzt hat sich auch in Butjadingen der Wandel zu weniger Betrieben mit aber mehr Kühen.

Nach zwei Hofaufgaben gehören dem Milchkontrollverein Butjadingen jetzt 99 Betriebe mit 8402 Kühen an. Durch den Zuwachs um 224 Kühe erhöhte sich die durchschnittliche Herdengröße um vier auf 85 Milchkühe.

Zu ihren Vertrauensleute n wählten die Mitglieder des Butjadinger Vereins Henning Cornelius, Gerfried Sagkob, Ralf Töllner, Peter Cornelius, Eckard Kuck, Frank Decker, Gerd Rüdebusch und Leenert Cornelius. Sie wählen aus ihrer Mitte den Vorstand.

Stephan Brüning, Managementberater bei der Weser-Ems-Union, referierte über die Einflüsse von Fütterung und Kuhkomfort auf die Fruchtbarkeit der Kühe und damit auch auf deren Milchleistung.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.