• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Ehrenpreise für junge Züchterinnen

10.11.2014

Berne Nicht nur viele hervorragende Zuchtergebnisse gab es bei der 62. Geflügelschau der Stedinger Rassegeflügelzüchter am Wochenende in der Comenius-Schule zu feiern, sondern auch ein Jubiläum: Vor 25 Jahren wurde von Heinke Steenken die Jugendgruppe gegründet.

Vier Jungen, zu denen auch Steenkens Sohn Lars und der heutige Vorsitzende Sven Wiesner gehörten, waren die ersten Mitglieder der Gruppe, die der Ausstellungsleiter 1989 für dieses Hobby begeistern konnte. Im inzwischen geschlossenen Schützenhof Weserdeich traf man sich, um Interessantes über die Geflügelzucht zu erlernen. Anders als noch vor einem Vierteljahrhundert ist die Geflügelzucht inzwischen aber schon lange keine reine Männersache mehr. Besonders in der Jugendgruppe überzeugen die Mädchen immer wieder mit hervorragenden Zuchterfolgen, wie in diesem Jahr wieder eindrucksvoll bewiesen wurde.

Insgesamt 220 Tiere von 25 Ausstellern hatten die Preisrichter Heinz de Vries, Hans-Alfred Rock und Henning Lürssen zu bewerten – eine Zahl, mit der der Vorsitzende Sven Wiesner, der am Sonnabend die Rassegeflügelschau eröffnete, sehr zufrieden war. Doch bevor die besten Geflügelzüchter bekannt gegeben wurden, nutzte der Vorsitzende die Gelegenheit, um sich beim Hausmeisterehepaar Hansi und Brigitte Völker, bei der Gemeinde und den vielen anderen Helfern zu bedanken. Vier Tage lang wurde in der Schulaula eifrig gewerkelt, um Besuchern einen spannenden Einblick in die Rasse- und Artenvielfalt zu geben. Eine Tombola, Forellenwürfeln, Bratwurst sowie eine große Cafeteria mit „Hühner- oder Spiegeleierkuchen“ gehörten zum Rahmenprogramm.

Wie im Vorjahr wurden der 16-jährigen Jana Kautzenbach für „Zwergstrupphühner“ und der zehn Jahre jüngeren Elina Wiesner für „Sachsenenten“ erneut die Ehrenpreise des Landesverbands der Rassegeflügelzüchter Weser-Ems beziehungsweise des Oldenburger Kreisverbandes für Jugend überreicht.

Für seine „Kraienköppe“ erhielt Tim Brumund den Dieter-Gottschenkies-Pokal sowie für „Tuzos“ den Rolf-Ahrens-Gedächtnispokal. Der Siegfried-Wyludda-Gedächtnispokal ging an Lars Steenken mit „Wiener Weißschilder“

Beim Leistungspreis überzeugte Lars Steenken mit „Wiener Weißschilder“ vor Rainer Wiesner mit „Asil“ und Heinke Steenken mit „Memeler Hochflieger“. Beim Zuchtpreis errang Lasse Wiesner mit „Ko Shamo“ vor Torsten Bruns („Sachsenenten“) und Tina Brumund („Zwerg Belsumer“) den ersten Platz.

Ehrenpreise des Landesverbands der Rassegeflügelzüchter Weser-Ems gingen an Lasse Wiesner („Ko Shamo“), Lars Steenken („Wiener-Weißschilder“), Rainer Wiesner („Asil“) und Sarah Bruns („Sulmtaler“).

Der Kreisverband Oldenburg-Nord vergab Ehrenpreise an Torsten Bruns („Sachsenenten“), Tim Brumund („Tuzos“), Sven Wiesner („Lakenfelder“), Jürgen Frerichs („Amsterdamer Kröpfer“) und Heinke Steenken („Memeler Hochflieger“).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.