• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Einmal rund um den Äquator

19.01.2010

NORDENHAM Ihren bewährten Vorstand haben die Skipper des Segelclubs Nordenham fast unverändert für zwei weitere Jahre ins Rennen geschickt. Bei der Jahreshauptversammlung im Clubhaus wurde der 1. Vorsitzende Werner Helle in seinem Amt bestätigt.

Reine Formsache war die Wiederwahl des 2. Vorsitzenden Achim Saalbach und des 1. Schriftwarts Christian Bergmann. Das Amt des 2. Schriftführers übernimmt Peter Helmes, der die zurückgetretene Christina Thümler ersetzt, die den Posten acht Jahre lange innehatte.

Jugendwart macht weiter

Imke Gercken übt auch in der nächsten Amtsperiode den Part als 1. Kassenwartin aus und wird hierbei von Herbert Thümler (2. Kassenwart) unterstützt. Patrick Eilers hat sich als Jugendwart des SCN bewährt, so dass er sein Amt auch weiterhin ausübt.

Neben den Wahlen standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Für ihre zehnjährige Mitgliedschaft wurde die erst zehnjährige Laura Möhlmann mit einem Geschenk und einer Urkunde bedacht. Werner Helle überreichte die Urkunde und freute sich über die jüngste Jubilarin aller Zeiten.

In Abwesenheit wurden Klaus Skottki und Kalli Sorger ebenfalls für ihre zehnjährige Mitgliedschaft geehrt. 20 Jahre im Verein ist Holger Flüchter. Für 30-jährige Treue wurde Carsten Stern-Sträter ausgezeichnet. Der Jubilar nahm die Urkunde und sein Präsent in Empfang. Ebenfalls 30 Jahre dabei ist Günter Achter. Ralf Jacobs und Horst Witgräfe gehören dem SCN schon seit 40 Jahren an. Der Verein feiert 2011 sein 60-jähriges Bestehen.

Weiteste Urlaubsreise

Weitere Ehrungen standen für sportliche Erfolge auf der Tagesordnung. Die weiteste Urlaubsreise der Clubmitglieder legte Christian Bergmann mit seiner „Ghostshit“ zurück. Er brachte es auf der Ostsee auf 745 Seemeilen. Die meisten Seemeilen in der zurückliegenden Saison fuhr Alwin Göhring mit seiner „My Way“ in der Klasse der Segelyachten. Er kam auf 1556 Seemeilen. Die meisten Seemeilen mit dem Motorboot „Samoa“ fuhr Christoph Spallek. Auf seinem Konto stehen 1160 Seemeilen zu Buche.

Die fleißigste Seglerin im Verein war Susanne Krautwald, die mit ihrer „Nausikaa“ 26 Mal die Leinen vom Steg löste. Insgesamt legten die 160 Mitglieder im Jahr 2009 über 23 000 Seemeilen zurück. Im Verein sind die Skipper mit 51 Segelyachten, sechs Motorbooten, einem Jugendboot, drei Jollen und einem Arbeitsboot aktiv.

Der Verein bereitet sich in diesem Jahr auch auf die Jubiläumsfeier vor. Stefan Schreiber möchte dazu eine lebendige Chronik erstellen, an der viele Skipper mitarbeiten sollen. Die Bootseigner sollen Geschichten und Gedichte aufschreiben, die dann zu einer Chronik zusammengefasst werden sollen.

Der erste Arbeitseinsatz ist für den 20. März vorgesehen. Das Ansegeln um die Strohauser Plate soll am 29. Mai stattfinden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.