• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 37 Minuten.

Liveblog Nach Anschlag Auf Hotels Und Kirchen
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Einsatzbereit nur dank der Jugendarbeit

04.02.2009

BURHAVE Die Mitgliederzahl bei der Jugendfeuerwehr Burhave bleibt in Bewegung. Zählte Jugendwart Mario Welp Ende 2008 nur noch elf Jungen und ein Mädchen, so sind es jetzt einige Wochen später wieder 14 Jugendliche.

Bei der Jahreshauptversammlung der Jugendwehr im Burhaver Feuerwehrhaus kommentiert Mario Welp diese kurzfristigen Schwankungen so: „Wir haben im vergangenen Jahr wieder so viele junge Feuerwehrleute in die aktive Wehr gehen lassen, dass die Mitgliederzahl rapide gesunken ist. Diese Kameraden fehlten uns natürlich dann in der Jugendfeuerwehr“. Und so einfach seien auch für die Jugendfeuerwehr Burhave diese Übertritte nicht wegzustecken. Langsam müsse die Gruppe wieder aufgebaut und verstärkt werden.

Die Übertritte freuen jedoch die aktiven Wehrleute. Ortsbrandmeister Harald Hobbie lobte die Nachwuchsarbeit der Betreuer. Für die Feuerwehr Burhave sei es immens wichtig, dass der Nachwuchs den Weg in den aktiven Dienst finde. Allein in seiner Wehr würden 21 Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr kommen – 16 davon aus der Jugendfeuerwehr Burhave. Das sei insgesamt fast die Hälfte aller aktiven Brandretter, rechnete Hobbie vor. Ohne die Jugendarbeit könne er keine einsatzbereite Wehr mehr garantieren.

Vielfältige Angebote

Dass die Jugendwarte und Betreuer auch den wenigen Mitgliedern viel bieten, zeigte der Jahresbericht von Mario Welp. Traditionell veranstalteten die Nachwuchs-Brandretter das Osterfeuer am Burhaver Deich und am Maibaum-Umzug und am Matjesfest beteiligte sich die Jugendwehr.

Ein richtiger Erfolg wurde das 2008 erstmals veranstaltete Tannenbaumwerfen. Das Zeltlager führte die Gruppe nach Fehmarn, wo die Jugendlichen und ihre Betreuer eine Woche Strandurlaub bei bester Laune und strahlendem Sonnenschein verlebten. Insgesamt leistete die Jugendfeuerwehr 3840 Dienststunden

Besonders dankte Mario Welp seinen Betreuern, die immerhin sieben Jugendfeuerwehr-Lehrgänge im vergangenen Jahr besuchten.

Die meisten Dienststunden der Betreuer leistete 2008 der stellvertretende Jugendwart Mathias Ulken. Zu den Stunden der aktiven Feuerwehr investierte er noch einmal 440 Stunden in die Jugendarbeit.

Die eifrigsten Jugendlichen waren Jan Hendrik Clasen und Sören Reinecke. Beide Namen stehen nun auf einer Plakette.

Neue Gruppensprecherin

Zur neuen Gruppensprecherin wurde Wiebke Reinecke gewählt. Sie wird vertreten von Lukas Mayer. Neue Bestandswarte (Gerätewarte) sind Sören Reinecke und Dainotas Pargmann.

Bürgermeister Rolf Blumenberg und der Feuerwehrausschuss-Vorsitzender Dieter Kuhlmann lobten die Jugendarbeit. „In der Jugendfeuerwehr Burhave wird ein guter Mix aus Spiel, Spaß, Sport und ein bisschen Ernst geboten“, so Dieter Kuhlmann.

Gemeindebrandmeister Wilfried Welp lobte nicht nur die Jugendarbeit, sondern auch ganz besonders die Betreuer, die diese Aufgabe ehrenamtlich und neben Beruf und aktiver Feuerwehr leisteten. Und für einen Betreuer hatte er noch eine Beförderung dabei: Florian Ulken wurde vom Gemeindebrandmeister zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.