• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Einsatzkräfte schützen Gartow mit Sandsackwall

11.06.2013

Brake /Gartow Nach einer Anfahrt von gut fünf Stunden ist die Kreisfeuerwehrbereitschaft am Sonntagabend in ihrem Quartier in einem Lüchower Gymnasium angekommen. Nachdem die Schlafplätze eingerichtet waren, ging es sofort weiter in das rund 30 Kilometer entfernte Gartow, wo die Lage allmählich immer bedrohlicher wurde.

Nach Rücksprache mit der örtlichen Einsatzleitung haben die Helfer auf rund 2,5 Kilometern Länge einen Sandsackwall zur Erhöhung des vorhandenen Deiches erbaut.

Nach einer kurzen Pause wurde die Kreisfeuerwehrbereitschaft Wesermarsch später in der Nacht aufgeteilt. Ein großer Teil durfte bereits die Unterkunft aufsuchen, um für den nächsten Tag einsatzbereit zu sein. Ein Fachzug verblieb an der Einsatzstelle und sicherte mobile Hochwassersperren, die von der Feuerwehr Frankfurt am Main aufgestellt worden waren.

Dazu wurden unzählige Sandsäcke von Tiefladern und Muldenkippern abgeladen und an der Sperre verbaut. Diese Arbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Erst dann kam Ablösung von Feuerwehrkräften aus dem Landkreis Cuxhaven und von Einheiten der Bundeswehr.

Am Montagmittag wartete die Kreisfeuerwehrbereitschaft auf einen neuen Auftrag, da Gartow und die unmittelbare Umgebung zu diesem Zeitpunkt ausreichend gesichert schienen.

An den Abfüllstationen für Sandsäcke fanden sich zahlreiche freiwillige Helfer aus der Bevölkerung ein, sie erledigten dort tagsüber einen großen Teil der Arbeit. Die Fachkräfte der Feuerwehr bedienten vor allem die Sandsackabfüllanlagen und sorgten für Nachschub an Sand und Sandsäcken. Nachts werden sie durch Kräfte der Bundeswehr abgelöst.

Die Abfüllstationen werden mit Anlagen betrieben, die, wie berichtet, bereits am vergangenen Mittwoch aus der Wesermarsch hierher verlegt worden waren. Die Bevölkerung gebe sich insgesamt sehr kämpferisch, so der Eindruck der Wesermarsch-Helfer, der Zusammenhalt untereinander sei beeindruckend groß.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.