• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Nahversorgung In Nordenham: Baubeginn für Einswarder Netto-Markt

15.03.2019

Einswarden Als der Stadtrat im Dezember 2016 nach langem Hin und Her grünes Licht für den Neubau eines Netto-Marktes an der Langen Straße gab, war die Erleichterung in Einswarden und Blexen groß. Denn für die Bürger im Stadtnorden hat der Verbrauchermarkt eine große Bedeutung für die Nahversorgung. Allerdings zogen sich die Planungen für das Projekt hin, so dass bereits erste Zweifel aufkamen. Doch die sind jetzt hinfällig: Bagger sind in diesen Tagen angerückt und haben mit den vorbereitenden Arbeiten für die Baumaßnahme begonnen. Auch der Bohrturm für die Betonpfahlgründung steht schon bereit.

Im letzten Quartal

Netto und der Grundstückseigentümer haben die Handelsimmobiliengesellschaft Ratisbona mit dem Projekt in Einswarden beauftragt. Für die Leitung ist Lars Piereck zuständig. Nach seinen Angaben ist die Eröffnung des neuen Laden für das letzte Quartal dieses Jahres vorgesehen.

Auf einen genauen Termin möchte er sich nicht festlegen, weil im Zuge eines Bauvorhabens immer wieder Unabwägbarkeiten auftreten können. Das habe sich auch bei den Planungen gezeigt, die mehr Zeit gebraucht hätten als erwartet. Zunächst war ein Baubeginn für Mitte 2018 angepeilt worden. Die Verzögerungen hingen laut Lars Piereck unter anderem damit zusammen, dass der weiche Boden in Einswarden besondere Gründungsmaßnahmen erfordert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Neubau entsteht auf einer Grünfläche in direkter Nachbarschaft zu dem jetzigen Netto-Markt, der über 20 Jahre alt ist und nicht mehr den Ansprüchen an eine zeitgemäße Einkaufsstätte genügt. Zum Investitionsvolumen macht das Projektentwicklungsunternehmen keine Angaben.

Der neue Lebensmitteldiscounter erhält eine Verkaufsfläche von 1100 Quadratratmetern ist damit rund 300 Quadratmeter größer als der bisherige Laden. Das eröffnet die Möglichkeit, breitere Gänge anzulegen. Auch der Café- und Bäckereibereich wird großzügiger gestaltet. „Das Ziel ist eine deutliche Verbesserung der Aufenthaltsqualität“, sagt Projektleiter Lars Piereck. Das Angebot soll etwa 4000 Artikel umfassen.

Die Kundschaft muss sich keine Sorgen wegen längerer Ausfallzeiten machen. Laut Lars Piereck ist ein nahtloser Übergang geplant, wenn der alte Laden schließt und der neue den Betrieb aufnimmt.

Konkrete Verhandlungen

Das zurzeit als Verbrauchermarkt genutzte Gebäude soll nicht abgerissen, sondern für eine gewerbliche Nutzung vermietet werden. Laut Lars Piereck laufen „konkrete und schon weit fortgeschrittene Verhandlungen“ mit einem Filialunternehmen aus der Einzelhandelsbranche. Da der Vertrag aber noch nicht unterschreiben sei, könnten sich gerne noch weitere Interessenten melden. Auch bei der Nachnutzung des alten Gebäudes werde ein nahtloser Übergang angestrebt.

Mit dem Neubau ist der Nahversorgungsstandort im Stadtnorden laut Lars Piereck langfristig gesichert. Der Mietvertrag habe eine Laufzeit von mehreren Jahrzehnten.

Netto möchte mit dem Markt ein Einzugsgebiet abdecken, in dem etwa 4800 Menschen wohnen. Dazu gehören die Stadtteile Einswarden, Blexen, Friedrich-August-Hütte, Phiesewarden und Schweewarden. Als großer Pluspunkt des Standortes gilt die gute Erreichbarkeit durch die direkte Anbindung an die Lange Straße.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.