• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Premium Aerotec: PAG freut sich über 21 neue Facharbeiter

27.02.2018

Einswarden Für 21 Auszubildende bei Premium Aerotec in Nordenham ist nun die Zeit der Ausbildung vorüber. Sie werden zukünftig in den verschiedenen Bereichen des Standorts tätig sein.

Bei einer Freisprechungsfeier gratulierten der Leiter der A350-Fertigung Dirk Hauer, Personalleiter Dirk Schumacher, Betriebsratsmitglied Stefan Harjes, die Jugendvertreter Philipp Böckmann und Ann-Kathrin Bouda, die Ausbilderin Katja Otten sowie Ausbildungsleiter Olaf Heinrichs den Jungfacharbeitern zu den bestanden Prüfungen.

Die Facharbeiterbriefe nach dreieinhalbjähriger Ausbildung zum Fluggerätmechaniker erhielten Katharina Decker, Christopher Fecht, Sdrean Filzmoser, Phil Große-Beck, Celine Henzel, Michelle Jäckel, Erik Kebernik, Nils Mutert, Jan-Eric Neels, Joel Palm, Justin Priebe, Frerk Tietz und Michele van der Velde. Nach bereits zweieinhalb Jahren haben Kira Kallenbach und Felix Meyer mit guten Ergebnissen ebenfalls in diesem Beruf ihre Ausbildung beendet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik absolvierten Eduard Gareev, Lukas Kühl und Marius Kultermann, der seine Ausbildungszeit auf Grund überdurchschnittlich guter Leistungen um ein halbes Jahr verkürzt hat. Er wurde zusammen mit Lukas Kühl für das Werk Bremen ausgebildet.

Für den Instandhaltungsbereich des Standorts wurde Annika Henritzi als Elektronikerin für Betriebstechnik ausgebildet. Die Ausbildung erfolgte in Kooperation mit der Ausbildungswerkstatt der Nordenhamer Weser-Metall.

Unter den erfolgreichen Prüflingen befanden sich auch Maschinenbaustudenten im Praxisverbund. Im Rahmen ihres Dualen Studiums absolvierten Philipp Böger und Roland Hachmann ihre Facharbeiterprüfung zum Fluggerätmechaniker.

Praxiseinsätze in allen Bereichen des Werkes zählten ebenso zu den Ausbildungsinhalten wie die Grundausbildung in der Lehrwerkstatt, mehrwöchige Aufenthalte bei Premium Aerotec in Augsburg sowie am Airbus-Standort in Hamburg. Neu ist in den Berufen Fluggerät- und Verfahrensmechaniker, dass die Abschlussprüfung als betrieblicher Auftrag vorgenommen wird. Die Prüflinge arbeiten in ihrer Facharbeiterprüfung einen reellen Arbeitsauftrag aus der Fertigung ab. Dafür sind die Prüflinge bereits mindestens ein halbes Jahr vor Ausbildungsende in ihrem späteren Übernahmebereich.

Damit sie diese Art der Facharbeiterprüfung erfolgreich absolvieren können, müssen sie sich intensiv mit allen fertigungsrelevanten Themen beschäftigen. Prüfpunkte sind unter anderem die Arbeitsplanung, Arbeitsvorbereitung, richtiges Anwenden von Zeichnungen und Vorschriften, die eigentliche Arbeitsdurchführung mit der richtigen Verwendung aller Werkzeuge und Hilfsmittel und die Anwendung der qualitätssichernden Maßnahmen. Das alles soll unter Beachtung der Vorgaben zur Arbeitssicherheit und des Gesundheits- und Umweltschutzes geschehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.