• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Einwohnerzahl in Gemeinde Stadland sinkt leicht

24.08.2012

Rodenkirchen Die Gemeinde Stadland hat die Statistik zur Entwicklung ihrer Einwohnerzahlen veröffentlicht. Diese Zahlen sind nicht rechtlich bindend, geben aber einen Überblick über die Bevölkerungsvorgänge in der Gemeinde.

Ende Juli lebten der Aufstellung zufolge insgesamt 8007 Personen in der Gemeinde. Das waren 19 weniger als noch im Vormonat. Der überwiegende Teil der Einwohner (4262 Personen) lebt in Rodenkirchen. Seefeld ist mit 1565 Einwohnern die zweitgrößte Ortschaft, sie verlor im Vergleich zum Juni drei Einwohner. Knapp hinter Seefeld rangiert Schwei mit 1538 Einwohnern (Juni: 1540). In Kleinensiel lebten Ende Juli 642 Einwohner, sechs weniger als im Vormonat.

Die Geburten (sieben) und Sterbefälle (neun) in der Gemeinde halten sich knapp die Waage, wenn auch die Sterbefälle überwiegen. In Seefeld wurden mit fünf Babys die meisten Kinder geboren, die anderen beiden in Rodenkirchen. Die meisten Sterbefälle, insgesamt sieben, gab es in Rodenkirchen. Zwei Verstorbene stammten aus Schwei.

26 Anmeldungen wurden beim Einwohnermeldeamt registriert, davon 15 in Rodenkirchen, drei in Schwei und jeweils vier in Seefeld und Kleinensiel.

Auch bei den Abmeldungen ist Rodenkirchen mit insgesamt 19 Spitzenreiter, aus Schwei wurden drei, aus Seefeld 13 und aus Kleinensiel acht gemeldet. Zwei Umzüge innerhalb der Gemeinde waren ebenfalls zu verzeichnen.

Weitere Nachrichten:

Einwohnermeldeamt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.