• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Schoner „Avontuur" startet in Elsfleth in die Karibik

18.01.2020

Elsfleth Direkt nach dem Wintersturm „Gerlinde“ öffnet sich ein Wetterfenster für Deutschlands größten Frachtsegler: Die „Avontuur“ legt in Elsfleth ab und setzt Segel auf ihrer fünften Reise in die Karibik. Dort wird der weiße Schoner seinen 100. Geburtstag feiern – ganz bestimmt mit allerbestem Rum.

16 Frauen und Männer aus Deutschland, Irland, Spanien, Schweden und der Schweiz trotzen winterlichen Temperaturen auf der ersten Etappe der insgesamt knapp 14 000 Seemeilen langen Reise rund um den Atlantik. Es geht via Madeira, den Kanaren, der Karibikinsel Marie-Galante und Honduras nach Mexiko und von dort über die Azoren zurück nach Deutschland. Die Crew zeigt Flagge für den Klimaschutz und steuert auch durch Kälte für ihre Mission Zero: einen sauberen, nahezu emissionsfreien Warenverkehr auf See.

Mit ihrer Tragfähigkeit von 114 Tonnen ist der 44 Meter lange Zweimaster zwar nur ein Zwerg gegenüber Containerriesen wie dem weltgrößten Containerriesen „MSC Gülsün“ mit 2000-facher Ladekapazität (228 000 Tonnen) – doch David war ja auch nur ein Winzling gegenüber Goliath.

Für den Kampf gegen harsche Bedingungen auf Nordsee, englischem Kanal und Biskaya im Winter hat die Crew dem Schiff mit allen Kräften zwei Wochen lang den letzten Schliff gegeben, jetzt kann es losgehen. Die Besatzung ist bestens vorbereitet und streitet zum Teil bereits seit dem Wiederaufbau des Schoners mit.

Als Kapitän, Reeder und Initiator Cornelius Bockermann 2014 dazu aufrief, nicht nur zu mahnen, sondern zu machen und einen sauberen Warentransport über die Weltmeere zu praktizieren, kreuzte auch der Amerikaner Jake Copperthite in Elsfleth auf. Auf der diesjährigen Reise ist er Bootsmann.

Zu Beginn des Umweltschutzprojektes „Timbercoast – cargo under sail“ wurde der Rumpf komplett aufgearbeitet, Stahlplatten ersetzt und neue Masten aufgestellt. Jetzt mussten vor Abfahrt vergleichbar kleine Restarbeiten erledigt werden: Unter seiner Aufsicht lernte und verbesserte die Crew das traditionelle Werkeln mit Tauwerk, Segeln und Gaffeln.

Ein klares Signal zum Aufbruch setzte sie dann selber, da zum Abschluss der Vorbereitung überall frische Farbe glänzt und über Deck der Geruch von Teer weht.

Als absolutes Highlight werden die neun Stammcrew-Mitglieder und sieben Shipmates am 16. April den 100. Geburtstag des stolzen Zweimasters feiern – in der Sonne Lateinamerikas. Doch bis dahin ist es von Elsfleth aus noch ein weiter Weg, der nach dem Hochwasser mit auslaufender Tide am Freitag früh um 7 Uhr begonnen hat.

Ab Veracruz in Mexiko wird der Laderaum bis unter die Luke gefüllt sein. Hier wird der neben Rum-Fässern und Tee, Honig und Salz noch freie Raum restlos mit Kaffee von Teikei-Kaffee aufgefüllt. Die Produzenten des ökologischen sowie fairen Kaffees sind bereits langjährige Projektpartner und lassen dieses Jahr auch erstmalig Ware in die Karibik transportieren: 400 Liter griechischen Öliven­öls werden unter Segeln emissionsfrei nach Amerika gebracht und schließt damit die Lücke zwischen seinen nachhaltig produzierten Waren und den umweltbewussten Konsumenten.

Das mexikanische Unternehmen lässt nun auch Waren von Ost nach West transportieren. Dem Vorreiter folgten bisher trotz mehrfacher Angebote von Timbercoast sowie dem mehrmonatigen Aufschieben der Abfahrt vom Herbst bis in den Winter keine Firmen mit westgehender Fracht in nennenswertem Umfang. So transportiert der Frachtsegler nun auch Ausrüstung für eine freiwillige Feuerwehr über den Atlantik gen Westen und wird erst auf Madeira seinen Laderaum in vollem Umfang nutzen können.

Doch auf der Rückreise ist die „Avontuur“ zum wiederholten Male restlos ausgebucht. Die Crew will ihren 100-jährigen Jubilar mit kostbarer Fracht Ende Juni stolz zur Kieler Woche nach Deutschland zurückbringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.