• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Urteil Zu Luftschadstoff-Messungen
EuGH: Schon einzelne Überschreitungen gelten als Verstoß

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Großbaustelle wandert stadteinwärts

06.04.2019

Elsfleth Immer mal neue Wege einzuschlagen hält den Kopf fit: die Elsflether können sich über einen Mangel an Abwechslung nicht beklagen.

Seit dieser Woche sind Rittersweg und Peterstraße zur Sackgasse geworden, der neu sanierte Abschnitt der Hafenstraße ist wieder für den Verkehr freigegeben und auch an der Deichstraße wird man sich auf eine Sperrung einstellen müssen. Der Unmut mancher Bürger über die vielen Sperrungen ist auch im Rathaus nicht unbemerkt geblieben – in den letzten Tagen seien viele Anrufe und Mails eingegangen, sagte Bürgermeisterin Brigitte Fuchs am Donnerstag im Bauausschuss. In der Stadtverwaltung mache man sich viele Gedanken, wie man die Bauarbeiten so schnell und störungsarm wie möglich erledigen könne.

Neuer Kanal

Das allerdings hängt nicht nur von der Stadt ab. In der Hafenstraße wird auch die Infrastruktur neu aufgebaut. „Strom- und Gasleitungen, Telekommunikationsleitungen und ein neuer Regenwasserkanal werden in die Erde gebracht“, erklärte Bauamtsleiter Hartmut Doyen. Das sei dringend nötig gewesen. „Der OOWV hätte die Straße auf jeden Fall aufgerissen. Wir verbinden das nun mit der Straßensanierung“, sagte Bürgermeisterin Fuchs, die sich über manche Anfeindungen sehr geärgert hat.

Der dritte Bauabschnitt der Sanierung wird nun bis Ende Juni dauern. Momentan können Fußgänger und Radfahrer noch seitlich an der Baustelle vorbeigehen, für Autofahrer ist aus Lienen kommend am Parkplatz Mitte Schluss. Am Rittersweg ist Blumen Menger noch zu erreichen.

Deichstraße gesperrt

Ab Juni wandert die Baustelle weiter die Hafenstraße hinauf. Dann wird die Sperrung von Parkplatz Mitte bis zum Rathausplatz gehen.

Gleichzeitig wird dann auch die Deichstraße gesperrt – das nächste große Projekt des Bauamts. Die Deichstraße bekommt wie die Hafenstraße komplett neue Versorgungs- und Entwässerungsleitungen. „Momentan verlegen wir provisorische Leitungen für die Anwohner für die Zeit des Umbaus“, erklärte Doyen. Der Austausch der Leitungen sei in der Deichstraße wegen der Enge schwierig. Mit der Sanierung will man nach Ostern im Süden der Straße beginnen.

Die Anwohner der Deichstraße bekommen während der kompletten Bauzeit eine Ausnahmegenehmigung der Stadt, die Steinstraße mit dem Auto zu nutzen. Parkplätze stehen am Bahnhof zur Verfügung.

Der Elsflether Wochenmarkt findet momentan noch wie gewohnt auf dem Rathausplatz statt. Spätestens in drei Wochen soll er aufgrund der Bauarbeiten an die Kaje verlegt werden. Dort werden zurzeit die nötigen Stromanschlüsse vorbereitet, erklärte Brigitte Fuchs. Bis Ende September will man mit der Sanierung der Deichstraße fertig sein – und auch mit der Hafenstraße.

Wie erreiche ich die Innenstadt? Da zeitgleich ein Stück der Deichstraße gesperrt wird, sollten die Verkehrsteilnehmer über die B 212 und Lienen kommend die Mühlenstraße oder Bahnhofsstraße nehmen. Aus dem Stadtsüden kommend ist eine Anfahrt über die Bahnhofstraße möglich. Dort wird ein beidseitiges Halteverbot angeordnet.

Wie kann ich einkaufen? Der Edeka-Markt ist wieder aus Richtung der B 212 erreichbar, der Hol-Ab-Getränkemarkt kann über den Rittersweg angefahren werden.

Wie fahren die Schulbusse? Der Schulbusverkehr über die Peterstraße und den Rittersweg wird eingestellt. Der Schulbus fährt während der Bauphase morgens aus Richtung B 121 und mittags aus Richtung am Weserdeich kommend die Ersatzhaltestelle in Lienen/Watkenstraße an.

Wie sind die Schulwege vorgesehen? Für die Grundschüler führt ein möglicher Weg aus dem Stadtnorden über die Peterstraße, Schulstraße, den Fußweg an den Bahngleisen, die Mühlenstraße, den Rathausplatz und die Fußgängerzone. Die Oberschüler können den Weg über die Peterstraße, den Verbindungsweg zur Graf-Anton-Günther-Straße, die Graf Anton-Günther-Straße, Pommernweg, Ostpreußenstraße und die Kreuzung B 212 nehmen.

Die Einschränkungen werden nach bisherigem Stand bis Ende Juni dauern. Dann wird die Baustelle verlegt.

Friederike Liebscher Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2321
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.