• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

In Elsfleth rollen die Bagger

18.01.2019

Elsfleth Acht neue Parkplätze hat die Stadt Elsfleth an der Bahnhofstraße gebaut. Sie stehen der Öffentlichkeit bereits jetzt zur Verfügung. Ganz abgeschlossen sind die Bauarbeiten aber noch nicht. „Es werden noch Laternen und ein Spielgerät errichtet. Auch eine Hecke soll noch gepflanzt werden“, berichtet Bauamtsleiter Hartmut Doyen. Ende März soll das Gelände fertig sein. Finanziert wurden die neuen Parkplätze aus Mitteln der Städtebauförderung.

Auch an anderen Orten in Elsfleth werden noch in diesem Jahr die Bagger anrollen: Die Deichstraße soll saniert und komplett mit neuen Versorgungsleitungen versehen werden. „Wir sprechen noch in dieser Woche mit den beteiligten Versorgern“, erklärte Doyen.

Den Beginn der Bauarbeiten plant er noch für dieses Jahr. „Wir erneuern nicht nur die Straße und die Bordsteine. Alle Leitungen werden neu verlegt. Dazu gehören Wasser, Strom Telefon und Gas.“ Da jeder Versorger seine eigenen Leitungen verlegt, müssen die Bauarbeiten exakt geplant werden. „Eine Herausforderung ist es außerdem, dass die Versorger erst neue Leitungen legen und in Betrieb nehmen müssen, bevor sie die alten abklemmen. Die Kunden möchten ja nicht wochenlang abgeschnitten werden“, erklärt der Bauamtsleiter weiter. Erst wenn die neuen Leitungen funktionieren, wird mit dem Rückbau der alten Infrastruktur begonnen.

Im Zuge der Straßensanierung werden in der Deichstraße auch neue Kabel für die Straßenbeleuchtung gelegt. „Wir hatten in letzter Zeit häufiger Ausfälle bei mehreren Laternen zugleich. Das deutet auf einen Kabelschaden hin“, so Doyen. „Die jetzigen Kabel sind teilweise schon über 60 Jahre alt und ziehen Wasser.“

Auch der Platz an der Ankerapotheke steht auf der Sanierungsliste des Bauamts. Auch hier sollen komplett neue Leitungen verlegt werden. Besonders beim Abwasser besteht hier Handlungsbedarf – bei Starkregen steht die Fläche regelmäßig unter Wasser.

Schnell weiter vorangehen sollen die Bauarbeiten in der Elsflether Hafenstraße. Auch dort werden alle unterirdischen Leitungen neu verlegt. Doyen hofft auf ein Ende der Arbeiten in diesem Jahr. Momentan sei auf der Baustelle Betrieb, wenn Frost einsetze, müssten die Unternehmen jedoch pausieren.

Friederike Liebscher Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2321
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.