• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Großsilber-Häsin ist fast perfekt

04.11.2019

Elsfleth Einmal im Jahr findet an zwei Tagen in den Hallen der Bauunternehmung Erdmann am Deichstücken eine „kuschelige“ und gemeindeübergreifende Schau statt: die Züchterinnen und Züchter des Rassekaninchenzuchtvereins I 121 Elsfleth/Berne stellen den Besuchern ihre Rassekaninchen vor. Ohne Publikum hatten am Freitag bereits die Wertungsrichter Stefan Brunken aus Neuenburg und Helmut Hinrichs aus Esterwegen die Tiere des Vereins genau unter die Lupe genommen und mit den Ergebnissen waren die Züchter/innen mehr als zufrieden.

„141 Rassekaninchen aus 13 Rassen wurden in diesem Jahr mit einem Superergebnis bewertet“, freute sich der Vereinsvorsitzende Jürgen Ulbrich bei der offiziellen Eröffnung der Schau am Samstagmorgen, „über 90 Tiere wurden mit der Note `vorzüglich` oder `hervorragend` bewertet, ein Ergebnis, das sich wirklich sehen lassen kann. Es macht uns stolz, solch eine Ausstellung zu präsentieren, denn unser Vereinsleben wird nicht von Einzelkämpfern bestritten, sondern gemeinsam bewerkstelligt.“ Auch für sich persönlich konnte der Vorsitzende einen Erfolg verbuchen: Ulbrich, Züchter der Rasse „Großsilber“, erlangte mit einem seiner Prachtexemplare 98 von 100 möglichen Punkten. Ulbrich: „Darauf habe ich 38 Jahren warten müssen!“

Als Gäste begrüßten die Vereinsmitglieder Elsfleths Bürgermeisterin und Schirmherrin der Schau, Brigitte Fuchs, den Berner Bürgermeister Hartmut Schierenstedt, die Landtagsabgeordnete Karin Logemann (SPD), den Kreisvorsitzenden Alfred Hartmann, Ruth Deters (Landesverbandsvorsitzende der Handarbeits- und Kreativgruppen) sowie das Ehrenmitglied Jürgen Hotes.

„Die Züchterinnen und Züchter vereint die Tierliebe, das Vereinsleben und der Wettkampf“, lobte Brigitte Fuchs das Engagement der Züchter. „Rassekaninchenzucht ist ein Stück Kulturgut, das wir unbedingt erhalten müssen“, sagte Karin Logemann. Alfred Hartmann bewertete die Schau als „ein kleines Erntedankfest für uns alle“, und Hartmut Schierenstedt zeigte sich überrascht von der tollen Bewertung: „Die Noten zeugen von einem hervorragenden Zuchtmaterial!“ Ein besonderer Dank ging an den Inhaber der Bauunternehmung, Ulrich Erdmann. Er stellt dem Verein seit Jahrzehnten seine Werkshallen der Schau zur Verfügung. Traditionell war die Tombola mit vielen wertvollen Preisen bestückt und nach der Eröffnung lud die Frauengruppe die Gäste zu Kaffee und Kuchen ein.

Geehrt wurden an diesem Morgen Margot Kirstein für 25-jährige Mitgliedschaft, Margret den Dulk (50 Jahre Vorsitzende der Frauengruppe) und Birgit den Dulk für 13-jährige Mitgliedschaft und 10-jährige Arbeit im Vorstand.

Die Preisträger der Schau: Vereinsmeister Klasse 3 Heinz Onken (Zwergwidder Thüringer), Vereinsmeister Klasse 4 Jürgen Ulbrich (Helle Großsilber), Vereinsmeister Klasse 6 Henning den Dulk (Castor Rex), Bester Durchschnitt Florian Bierbaum (Blaue Wiener), Beste Zuchtgruppe Henning den Dulk (Castor Rex), Beste Häsin, Jürgen Ulbrich (Helle Großsilber), Bester Rammler, Züchter-Wettbewerb und LVE Henning den Dulk, (Castor Rex), LVE und KVE Florian Bierbaum (Blaue Wiener), KVE Jürgen Hotes (Holländer), Preis Stadt Elsfleth Züchtergemeinschaft Schleicher (Kleinwidder) und Preis Gemeinde Berne Stefan Bierbaum (Separator).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.