• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Naturschutzbund: Majestätisch über Elsfleth schweben

30.07.2018

Elsfleth Interessante Vorträge und Exkursionen bietet die Elsflether Ortsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu) im zweiten Halbjahr 2018 den Naturfreunden an.

Mittlerweile hat sich die Population von Seeadler und Eisvogel in und um Elsfleth erfolgreich fortgesetzt. Der Eisvogel taucht schon seit mehreren Jahren an verschiedenen Kanalstrecken in Moorriem auf. Der Seeadler zieht ebenfalls Jahr für Jahr seine Kreise – so sind jetzt zwei artengeschützte Vogelarten hier heimisch geworden. Über den Seeadler referiert am Montag, 3. September, in der Begegnungsstätte an der Bismarckstraße 9 in Elsfleth Franz-Otto Müller (Brake) um 19 Uhr. Einen Lichtbildervortrag über den Eisvogel bietet der Nabu mit Hans-Jürgen Junge als Referenten am Montag, 5. November, ab 19 Uhr ebenfalls in der Begu an.

Zuvor steht jedoch eine Schlangen- und Eidechsenexkursion auf dem Veranstaltungsprogramm. Am Freitag, 24. August, verspricht dieses einmalige Reptilienerlebnis in Loyermoor ein spannenden Ausflug für Jung und Alt. Treffpunkt ist die Begu um 15 Uhr zur Bildung einer Fahrgemeinschaft. Die Exkursion betreuen Helga und Willi Martens.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unter dem Motto „Flüsse ohne Müll“ können sich Interessierte aller Generationen am Samstag, 20. Oktober, dem Nabu-Aktivisten-Team anschließen. Von 10 bis 13 Uhr startet die dritte Aktion zum Reinigen des Weserufers. Treffpunkt ist um 9.45 Uhr der Parkplatz am Liener Yachthafen.

Eine Fledermausexkursion findet am Freitag, 21. September, statt. Weil die Umwelt mit einem starken Insektenschwund zu kämpfen hat, ist die Fledermauspopulation massiv bedroht. Mit Hilfe von Detektoren möchte die Referentin Silke Kreusel aus Oldenburg die Tiere aufspüren. Treffpunkt ist die Begu/Bismarckstraße 9, die Exkursion findet von 19 bis 21.30 Uhr statt. Auch Jugendliche sind willkommen.

Zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit will die Nabu-Gruppe wieder Futterstellen für Wintervögel einrichten. Dazu trifft sich die Gruppe am Samstag, 24. November, von 15 bis 18 Uhr im Stadtwald Elsfleth.

Am Montag, 3. Dezember, wird der Elsflether Nabu-Sprecher Hans-Jürgen Junge sämtliche Aktivitäten im Jahresrückblick 2018 im Rahmen einer Adventsfeier zusammenfassen. Die Veranstaltung mit Erfahrungsaustausch und Geschichten beginnt um 20 Uhr in der Begu.

Um die wissenschaftliche Studie des Insektenzählmarathons abzuschließen, braucht der Nabu ausgefüllte Zählkarten. Wer noch keine hat, kann sie bei Hans-Jürgen Junge, hj.junge@gmx.de, besorgen. Weiter sind Zählkarten bei der monatlichen Sitzung in der Begu um 20 Uhr erhältlich. Angenommen werden die Zählkarten von Hans-Jürgen Junge, Magellanstraße 41, als Sammelaktion für den Berlin-Transport.

Anmeldungen für Vorträge und Exkursionen über E-Mail nabu-elsfleth@web.de oder telefonisch bei Hans-Jürgen Junge, 0176/20435967.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.