• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Einmal bis nach Hongkong

16.02.2019

Elsfleth Zuerst die nüchternen Zahlen: auf 29 Reisen war das Segelschulschiff „Großherzogin Elisabeth“ im vergangenen Jahr unter Segeln oder Motor unterwegs. Dabei wurden an 119 Tagen stolze 10 006 Seemeilen zurückgelegt. „Das entspricht der Distanz von Elsfleth nach Hongkong“, stellte der Präsident des Schulschiffvereins, Kapitän Johannes Reifig, am Wochenende auf der Jahreshauptversammlung an Bord der „Lissi“ fest.

Zwar war die „Lissi“ nicht in Hongkong, aber die Törns und Ziele der diversen Reisen hatte Reifig in seinem Jahresbericht detailliert aufgelistet. 53 Gäste konnte Kapitän Jens Wilbertz zur Osterreise via Sylt an Bord begrüßen, auf der Rückfahrt wurde ein obligatorischer Stopp auf Helgoland eingelegt. Nach der Ausbildungsreise mit Studierenden des Fachbereichs Seefahrt und Logistik fanden Wochenendreisen und Tagesfahrten statt. Flagge zeigte das Schulschiff natürlich an den Elsflether Seefahrtstagen mit „open ship“. Im Juni hieß es „Leinen los“ zur lang ersehnten Sommerreise mit „Sehnsuchtsziel“ Norwegen. Vielleicht lag es an den kräftigen Winden, dass Mitsegler und Crew schnell zu einem guten Team zusammenwuchsen. Rund um Trondheim verabschiedete sich der Wind und mangelnde Segelerlebnisse wurden durch bestes Sommerwetter und die Schönheit der Natur ausgeglichen. Die Abschlussreise hatte – wieder mit Studierenden – die Ostsee mit Oslo und Göteborg zum Ziel. Am 18. Oktober endete die Segelsaison 2018.

Positiv vermerkte Johannes Reifig die Mitgliederentwicklung im Schulschiffverein. 36 Mitglieder waren in 2018 zwar ausgetreten, dafür konnten 86 neue aufgenommen werden. Reifig: „Aktuell haben wir einen Bestand von 802 Mitgliedern – für uns ein historischer Höchststand“. Sich mit den neuen Richtlinien für Betreiber von Traditionsschiffen auseinander zu setzen, blieb auch dem Schulschiffverein nicht erspart. Reifig: „Wir können aber feststellen, dass wir die Anforderungen des neuen Regelwerks bereits weitestgehend erfüllen.“

Das, mit 110 Jahren stolze Alter der „alten Dame Lissi“, erforderte auch im vergangenen Jahr intensive Pflege. Die Überholungsarbeiten des Achterdecks konnte erfolgreich und zum Saisonstart abgeschlossen werden. Darüber hinaus wurde die gesamte Vakuumverrohrung des Abwassersystems an Bord ausgetauscht.

Aktuell liegt die „Lissi“ im Hafen der Elsflether Werft. Zur anstehenden Ausdockung mit Reinigung des Unterwasserschiffs inklusive Aufbringung von Anti-Fouling muss die „Lissi“ zur Jöhnk-Werft nach Hamburg verholt werden, weil die Slipplätze auf der Elsflether Werft besetzt sind.

Der Vorstand des Schulschiffvereins wurde einstimmig entlastet. Die Wahl zur neuen Kassenprüferin nahm Imke Janssen an. Ehrungen werden den Vereinsmitgliedern Maike Maas-Bode, Ludwig Harms, Josefine Fitzel-Mausberg und Evelyn Eischeid für jeweils 25-jährige Mitgliedschaft sowie an Irmy Schultz und Wilhelm Lüerßen für 15-jähriges Engagement und Mitgliedschaft in der Stammcrew verliehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.