• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Enno Höpkens Vision lebt weiter

09.07.2016

Jade Unmittelbar wenn man von der Bäderstraße nach Augusthausen abbiegt, fällt einem etwas Neues auf. Ein Campingplatz an der Molkereistraße 64: Höpkens Hof & Campingplatz. Das mehr als drei Hektar große Höpken-Anwesen wurde von Imke und Martyn Trebert erworben, die dort nun einen Campingplatz betreiben.

Die Familie Trebert lebte zuletzt mit ihren vier Kinder auf der zweitgrößten britischen Kanalinsel Guernsey. Diese Insel genießt den Status Kronbesitz, direkt der britischen Krone unterstellt. Sie hat einen besonderen Status und ist nicht Teil der Europäischen Union. Hügelland und Steilküsten prägen das Bild der 63,4 Quadratkilometer großen Insel mit gut 60 000 Einwohner. Die gebürtige Deutsche Imke verschlug es vor über 15 Jahren auf die Insel. Dort lernte sie ihren Mann, den Engländer Martyn kennen. Martyn Trebert ist eigentlich Direktor bei einem britischen Fernsehsender für Roulette und Glücksspiele.

Vision lebt weiter

Durch das Engagement des Ehepaars geht auch die Vision von Enno Höpken, dem früheren Bau-Ingenieur beim Bauamt der Gemeinde Jade, weiter. Auf dem Hof hatten seine Eltern Erich und Hanna schon Ferienwohnungen angeboten. 1997 wurde der Antrag auf Aufstellung eines Bebauungsplan für Campingplatz und Ferienwohnung eingereicht und 2001 genehmigt. Die drei Ferienwohnungen betreuten in den letzten Jahren der Sohn Enno Höpken mit seiner Frau Edeltraud. Schließlich wurde der Hof und der Campingplatz zum Verkauf angeboten.

Die Treberts erwarben das Anwesen im Dezember 2014. Die neuen Besitzer waren gleich angetan: „Die Gegend hier, Land und Leute gefallen uns.“ Seitdem hat sich viel getan: 24 Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen wurden angelegt, hinzu kommen zehn Plätze für Zelte. Es stehen auch zwei Mietwohnwagen und zwei Mietzelte auf dem großräumigen Flächen. Alle Plätze haben direkt Frischwasser und Strom. Ein großer Abenteuer-Spielplatz sorgt bei den Kindern für Kurzweil und eine Grillecke lädt zum Verweilen ein. Auch ein Fahrradverleih wird angeboten. Für das Sanitäre sorgen zwei große, geräumige Container, die später durch feste Gebäude ersetzt werden sollen.

Das Angebot wird schon gut angenommen: Die Kennzeichen der Camper aus etlichen Gegenden, so aus Nordrhein-Westfalen und sogar aus Österreich, zeigen es.

„Grimm“ übernommen

Ein weiterer Besitzwechsel steht auch nur einige hundert Meter weiter in Augusthausen an. Die Treberts haben auch den Laden und die Gaststätte „Grimm“ an der Molkereistraße 37 erworben. Am 1. Dezember soll die Schlüsselübergabe erfolgen. Die jetzige Inhaberin Heike Ehlers hatte das „Grimm“ von ihren Eltern Fritz und Frieda Grimm übernommen. In Eigenregie hat die 54-Jährige den „Tante-Emma-Laden“ und die Gaststätte geführt. Die Treberts wollen beides im selben Sinne weiter betreiben. Imke Trebert: „Für uns ist es eine tolle Angebotsergänzung.“


Mehr Informationen zum Campingplatz gibt es unter   www.moinurlaub.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.