• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Erste Arbeiten für neue    Brücke

08.05.2010

HUNTEBRüCK Der Auftrag für den Bau der neuen Huntebrücke ist erteilt. „Zwei Firmen bauen sie in einer Arbeitsgemeinschaft“, bestätigte Joachim Delfs vom Straßenbauamt in Oldenburg. Beteiligt sind Unternehmen aus Westercappeln und Magdeburg.

Die Vorarbeiten für den Neubau haben in dieser Woche bereits begonnen. Ein Schwimmbagger rammte Dalben für einen neuen Schiffsliegeplatz ein. „Die neue Klappbrücke wird ein Stück unterhalb der alten Brücke gebaut. Der Liegeplatz muss deshalb ebenfalls verlegt werden“, erklärte Delfs. In dem Fall, dass man die Brücke einmal nicht öffnen könne, müssten Schiffe die Möglichkeit haben am Ufer festzumachen. Für den Bau der Brücke würden momentan noch vorbereitende Dinge erledigt. „Die Firmen befinden sich nun in der Planungsphase.“ Fertig sein soll das Bauwerk Mitte 2012. Der Verkehr geht zu diesem Zeitpunkt weiterhin noch über die alte Bundesstraße. Die B 212 neu soll nach den letzten Ankündigungen im Jahr 2014 fertig werden.

Die neue Klappbrücke wird mit 65 Metern Länge eine der größten ihrer Art in Deutschland werden. Außer der neuen Anlegestelle soll an der Hunte auch eine neue Messwegestation errichtet werden. Unter dem Fluss hindurch werden Dükerleitungen verlegt, erklärte Delfs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.