• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Bauausschuss: Erster Entwurf für neue Kita liegt aus

04.05.2017

Elsfleth Die geplante neue Kindertagesstätte, ein neues Baugebiet in Oberhammelwarden sowie der Ausschluss von weiteren Einzelhandelsgeschäften an der Oberrege waren die wesentlichen Themen in der Sitzung des Ausschusses für Planen, Bauen, Verkehr und Umwelt der Stadt Elsfleth am Dienstagabend. Die Mitglieder haben unter Leitung von Wolfgang Nieß (SPD) einstimmig oder mit großer Mehrheit die weiteren Verfahrensschritte der geplanten Maßnahmen beschlossen. Die endgültigen Beschlüsse werden in der Ratssitzung am 18. Mai gefasst.

 Kindertagesstätte

Die neue Kindertagesstätte als Ersatz der bestehenden katholischen Kita soll auf einem Grundstück im Besitz der Stadt Elsfleth neben dem Hallenbad und dem Sportcenter Wurpland gebaut werden (Bebauungsplan Nr. 25, „Edo-Schröder-Siedlung“).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Geplant ist ein dreigruppiger Neubau mit einer Krippe. Eigentümer wird die Stadt sein, Träger bleibt die katholische Kirche. Der Neubau soll rund 1,2 Millionen Euro kosten.

Auf dem Grundstück könnten zu einem späteren Zeitpunkt auch noch seniorengerechte Wohnungen geschaffen oder sozialer Wohnungsbau umgesetzt werden.

Olaf Mosebach vom Planungsbüro stellte den ersten Entwurf der Planung vor, anschließend hat der Fachausschuss einstimmig beschlossen, diesen Entwurf öffentlich auszulegen. Dann können dazu Stellungnahmen abgegeben werden.

 Neues Wohngebiet

Rund 20 Baugrundstücke sollen an der Nordstraße (Bebauungsplan 56) in Oberhammelwarden ausgewiesen werden. Ein erster Planungsentwurf hat bereits ausgelegen. Daraufhin wurde vom Landkreis Wesermarsch eine Änderung bei der Oberflächenentwässerung angeregt, die in dem überarbeiteten Entwurf nun berücksichtigt worden ist. Ursprünglich sollten alle umliegenden Gräben aufgeweitet werden, nun wird nur noch ein Graben (Richtung Bahnlinie) aufgeweitet. Außerdem werden zwei Senken im Gelände gebildet.

Der überarbeitete Entwurf wird nun erneut öffentlich ausgelegt. Das hat der Fachausschuss am Dienstagabend einstimmig beschlossen.

Auf dem rund 3,4 Hektar großen Gelände werden nach Ausweisung der Baugrundstücke nur Einzel- und Doppelhäuser zugelassen. Damit wird die dort bereits vorhandene Wohnbebauung erweitert.

 Kein Einzelhandel

Mit Mehrheit hat der Ausschuss schließlich für eine Änderung des Bebauungsplans Nr. 26 „Westlich der Bundesstraße 212“ gestimmt. Inhaltlich wurde damit beschlossen, keine weiteren Einzelhandelsbetriebe zuzulassen. Wie Martin Kopka vom zuständigen Fachdienst der Verwaltung in der Sitzung erläuterte, habe es konkrete Anfragen für den Bau eines weiteren Discounters auf der großen, noch freien Fläche gegeben.

Die Möglichkeit, dort zu bauen, hatte der Rat seinerzeit mit Blick auf die Edeka-Neubaupläne geschaffen. Nachdem der Neubau nun aber an der Hafenstraße entsteht, wird mit der erneuten Planänderung „das Tor geschlossen“, wie es Kopka ausrückte.

Auf der Edeka-Fläche an der Wurpstraße könnten später neue Wohnungen gebaut werden, hieß es.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.