• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Neue Abläufe im Sinne der Patienten geplant

31.07.2019

Esenshamm Die Wesermarsch-Klinik in Esenshamm hat einen Veränderungsprozess angeschoben und erste Maßnahmen festgelegt. „Die Neustrukturierung und die zukünftige Ausrichtung innerhalb der Helios-Klinik Wesermarsch sind in vollem Gange“, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung.

Demnach wollen die Regional- und die Klinikgeschäftsführung die internen Strukturen im Haus noch stärker auf die Patienten ausrichten. Daher werden neue Teams gebildet, die besser voneinander partizipieren können.

Kein Personalabbau

Wie die neuen Abläufe aussehen, ist am Dienstag in mehreren Sitzungen vorgestellt worden. Erklärtes Ziel der Geschäftsführung ist es, alle Beschäftigten einzubeziehen. Ein Stellenabbau sei mit den Umstrukturierungen nicht verbunden.

Nach Angaben der Pressesprecherin Katharina Recht treten die Umstrukturierungen mit sofortiger Wirkung in Kraft. Dazu gehört die Eingliederung der Mitarbeiter in neue Teams. Dahinter steckt die Absicht, künftig berufsgruppen- und fachbereichsübergreifend zu arbeiten. „Zudem wollen wir uns stärker mit anderen Helios-Standorten vernetzen“, sagt Sarah Henning, die als Change-Managerin in der Wesermarsch-Klinik tätig ist.

In dem Krankenhaus gibt es in Zukunft vier Teams. Dazu gehören ein chirurgisches- und ein inneres Behandlungsteam, ein Aufnahme-/Intensivteam und ein Funktionsteam.

Im Sinne der Patienten

Innerhalb der Teams sollen die Mitarbeiter ein hohes Maß an gestalterischer Freiheit bekommen. „Oberstes Ziel ist immer, die bestmögliche Behandlung für unsere Patienten zu gewährleisten“, betont Change-Managerin Sarah Henning. Deshalb seien die neuen Teams nach den Bedürfnissen der Patienten gebildet worden. So könnten mit dem Zukunftskonzept der Nutzen für die Patienten gesteigert und der Teamgeist gestärkt werden. An der Neuausrichtung wirken derzeit 20 Mitarbeiter aktiv mit.

Klinikgeschäftsführer Georg Thiessen sieht das Krankenhaus damit auf einem sehr guten Weg: „Unser aller Ziel ist eine nachhaltige Stärkung des Standorts,“ sagt er, „ich bin mir sicher, dass wir es schaffen werden.“

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.