• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Eugen Böning ist jetzt Ehrenmitglied

10.03.2014

Augustgroden „Das Dorfgemeinschaftshaus ist eine schöne Sache geworden“, stellte Hergen Hülstede fest. In der Jahreshauptversammlung des Bürgervereines Augustgroden kündigte er an, dass sich der Verein an der für Sonnabend, 15. März, ab 8.30 Uhr geplanten Pflanzaktion rund um das Dorfgemeinschaftshaus beteiligen werde.

Schierhold lobt

Das freute auch den anwesenden Bürgermeister Boris Schierhold, der das Engagement der Seefelder Vereine für die Gestaltung des Außenbereiches begrüßte. „Wenn viele mit anpacken, haben alle Bürger etwas davon“, sagte Schierhold.

Zudem wurde Hergen Kanthack als Ansprechpartner für die Nutzung des Dorfgemeinschaftshauses vorgestellt. Hergen Hülstede hob hervor, dass die Aktivität der Vereine immer Vorrang vor anderen Veranstaltungen im Dorfgemeinschaftshaus habe. Es wird eine Nutzungsgebühr für die Strom- und Heizkosten erhoben.

Boris Schierhold berichtete auf Nachfrage aus der Versammlung auch von den Bauarbeiten am Windpark Hobendiek, wo die vorhandenen acht Altanlagen gegen zwei größere Anlagen ausgetauscht werden. (Die NWZ  berichtete am Wochenende.) Hierfür habe der Landkreis Wesermarsch eine Sondergenehmigung erteilt, der es dem Windkraftbetreiber Tandem, Bremen, für einen begrenzten Zeitraum erlaubte, die mit 5 Tonnen beschränkten Zufahrtswege ohne Tonneneinschränkung zu benutzen.

„Der Investor nimmt für sich Rechte in Anspruch, aber er übernimmt keine Pflichten, denn die Kosten für die kaputten Straßen bleiben bei den Anwohnern hängen“, kritisierte Schierhold das Verhalten des Betreibers und des Landkreises, der die Rechte der Gemeinde Stadland eingeschränkt habe. Die Ausnahmegenehmigung laufe bis zum 4. April. Bereits in den vergangenen Tagen hatten Seefelder Bürger sogar nachts Lastwagen-Verkehr auf der Fläche der Windkraftanlagen beobachtet.

Über die aktuellen Bauarbeiten am Augustgrodener Deich in Höhe Beckmannsfeld berichtete der Vorsteher des II. Oldenburgischen Deichbandes Burchard Wulff. Dort müsse noch die Kopfdrift aufgebracht, der Deichweg saniert und vor allem der Treibgutweg außendeichs gebaut werden. Der Herbststurm Xaver hatte zur Folge, dass Unmengen an Treibgut angespült wurden, die ohne den Weg gar nicht abgefahren werden können. Außerdem entstanden leichte Schäden am Deichsaum. Erst 1,5 der insgesamt 8 Kilometer sind fertig gestellt. Für die 7 Kilometer Deichweg wurden binnendeichs fast 60 Hektar Ausgleichsfläche erforderlich.

355 Mitglieder

In der Versammlung, an der 73 der 355 Mitglieder teilnahmen, ernannte Hergen Hülstede auch Hans-Gerd Böning und Eugen Böning zu Ehrenmitgliedern, weil sie das 80. Lebensjahr vollendet haben.

Bei den Wahlen wurden zwei neue Mitglieder in den Festausschuss gewählt: Sven Ullrich und Rico Harjes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.