• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Ausstellung: Fast wie damals bei Oma in der Küche

31.10.2013

Rodenkirchen Das Haus von Heinrich Gröne an der Atenser Allee in Nordenham ist wie ein Museum der Alltagsgeschichte. Unzählige Gegenstände des täglichen Gebrauchs haben hier die Zeit überdauert. Einige besonders interessante Utensilien präsentiert der 74-jährige Rentner auch in diesem Jahr bei der Ausstellung Kunst & Hobby in der Markthalle und der Hengsthalle Rodenkirchen.

Sie öffnet am Sonnabend, 16. November, von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag, 17. November, von 11 bis 17 Uhr. Ausstellungsleiter ist auch diesmal Manfred Hadeler. Zusammen mit Ute Nordhausen, der Leiterin der Bürger- und Touristikinformation im Rathaus, hat er sich jetzt bei Heinrich Gröne umgesehen.

Viele Geschichten

Der ehemalige Karosserieschlosser sammelt seit 42 Jahren. Den Schwerpunkt legt er auf Gebrauchsgegenstände aus der Küche und historisches Spielzeug. In der Hengsthalle, wo er seinen Stand aufbaut, wird er einen kleinen Ausschnitt aus seiner großen Küchen-Sammlung zeigen. Wer Heinrich Gröne kennt, weiß, dass er nicht nur die oft formschönen und aus heutiger manchmal skurril wirkenden Gebrauchsgegenstände zeigt, sondern auch zu jedem von ihnen eine Geschichte erzählen kann. Denn jedes Utensil macht deutlich, wie frühere Generationen versucht haben, ihren Alltag angenehmer zu gestalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So kauften sie zu Kaisers Zeit Kaffeeröster, weil ihnen der fertig geröstete Kaffee zu teuer war. Sie drehten die Bohnen in einer Trommel über glühenden Kohlen. Und weil die Wohnungen noch nicht so gut geheizt waren, leisteten sie sich metallene Fußwärmer, in die sie ebenfalls Kohlen legten. Angefangen hat Heinrich Grönes Sammelleidenschaft mit Bürgeleisen, die nicht elektrisch, sondern mit Kohle, Spiritus oder Gas betrieben wurden.

Zu verkaufen sind Grönes Schätze aber nicht. Das unterscheidet ihn von den übrigen rund 60 Ausstellern.Sie bieten Likör in allen Variationen, Kräuter, Marmelade, Seife und Badezusätze an.

Handwerkliche Arbeiten

Dazu kommen die Stände mit handwerklichen Arbeiten aus Keramik, Holz, Porzellan, Textilien, Stroh und Ton. Das Angebot reicht von Buddelschiffen und Binsenstühlen über Tiffany, Brandmalerei und Arbeiten aus Walzblei bis hin zu Türkränzen, Schwibbögen und adventlichen Gestecken. Erstmals dabei ist Wilfried Köver aus Bremerhaven mit seinen handgeschnitzten Marionetten.

Einige Exponate stiften die Künstler für die stündlichen Verlosungen mit der Glückstrommel. Zudem erleben die Gäste, wie Drechslerarbeiten, Körbeflechten und Tiffany-Arbeiten vorgeführt werden. Der Spinnkreis Seefeld zeigt altes Handwerk. Außerdem werden Gemälde und Fotos ausgestellt.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.